A-Jugend des SVS rettet sich vorzeitig

Schermbeck..  Am vorletzten Landesliga-Spieltag haben die A-Juniorenkicker des SV Schermbeck den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht. Die Elf des nach fünf Jahren scheidenden Trainers Andreas Kotter bezwang Westfalia Herne mit 2:0 (1:0) und liegt nun fünf Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz.

„Wir haben unser Klassenziel erreicht, und das war schwer genug“, stellte ein erleichterter Coach fest. Bei den Stadtmeisterschaften (3:0-Finalsieg gegen BW Wulfen) gab es unter der Woche die Generalprobe mit drei Akteuren aus der B-Jugend. Nico Kulessa, Malte Grumann und Jonas Goeke zählten auch gegen Herne zur ersten Elf. Chris Hasselkus (36.) und David Letina (86.) markierten die Treffer. „Heute war unsere Abwehr der Schlüssel zum Erfolg“, so Kotter.

In der Bezirksliga unterlag die C-Jugend, ebenfalls gerade Dorstener Stadtmeister geworden, der TSG Sprockhövel mit 1:3 (1:2). „Wir waren dem 2:2 sehr nahe, aber dann kam das Elfmetergeschenk“, erzählte Trainer Heiko Nijak. Luca Armborst hatte den SVS in Führung gebracht (3.), doch der Tabellenzweite traf drei Mal (10./11./56.).