13 Kreismeister-Titel für den Weseler TV

Alina Arenz (Start-Nr. 287) vom Weseler TV sprintete bei der Kreismeisterschaft im heimischen Auestadion über die 100 Meter auf Rang zwei.
Alina Arenz (Start-Nr. 287) vom Weseler TV sprintete bei der Kreismeisterschaft im heimischen Auestadion über die 100 Meter auf Rang zwei.

Wesel..  Die Leichtathleten des Weseler TV waren sowohl bei den Kreismeisterschaften der Männer, Frauen, Jugend U 20 und U 18 in Rhede als auch bei den Titelkämpfen der Jugend U 16 und U 14 in Wesel Stammgäste auf dem Podium. Insgesamt gewannen die Hansestädter 13 Gold-, zwölf Silber- und elf Bronzemedaillen.

Einen Titel-Hattrick schaffte Simon Heweling (U 18) über 100 Meter (11,10 Sekunden), 200 Meter (22,17) und 4x100 Meter (43,83) mit der Staffel der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel, die als einzige lief. WTV-Kollege Fabian Wenning trug ebenfalls zu der starken Zeit bei und wurde hinter Heweling Zweiter im 200-Meter-Rennen (24,01). Zwei weitere Siege gab es im Hochsprung: Der Deutsche U 20-Hallenmeister Stefan Tigler (2,05 Meter) und die Deutsche Hochschulmeisterin Melanie Sanders (Frauen/1,69) waren jeweils die einzigen Teilnehmer.

Lars Klösters (U 18) entschied bei seiner Premiere auf der Stadionrunde das Duell gegen den Moerser Luca Senftleben in 54,00 Sekunden für sich und freute sich genauso wie Anna Storm (U 18) und Tigler, Dirk Schütte und Robin Chan in der Männerklasse über Gold. Die WTV-Starter siegten mit den 4x100-Meter-Staffeln der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Wesel in 50,06 bzw. 43,01 Sekunden. Storm wurde zudem Zweite über 200 Meter (26,88) und Chan Dritter über 100 Meter (11,60).

Trotz Rang zwei im Hochsprung (1,75) und den dritten Plätzen über 110 Meter Hürden (16,75) und im Weitsprung (5,97) war Marc Rabeling (U 18) nicht völlig zufrieden, weil er sich beim Weitsprung verletzte und auf den 200-Meter-Lauf verzichten musste. Auch Stefanie Tielsch landete bei den Frauen dreimal auf dem Podium: Sie wurde jeweils Zweite im Diskuswerfen (30,58) und Speerwerfen (36,55) sowie Dritte beim Hammerwerfen (26,14).

Bei den Kreismeisterschaften der Jugend U 16 und U 14 im Auestadion feierte WTV-Talent Alexandra Kubis (W 12) einen Doppelsieg im Hochsprung (1,30) sowie Diskuswerfen (17,65) und landete im Weitsprung auf dem dritten Platz (4,32). Elisa Stumpen (W 14) gelang bei ihrem überlegenen Hochsprung-Sieg ein Paukenschlag, weil sie mit 1,66 Meter über die Qualifikationshöhe der deutschen U 16-Meisterschaften sprang. Dort teilnehmen darf Stumpen wegen ihres Alters gleichwohl noch nicht. In Wesel belegte sie außerdem den zweiten Platz über 80 Meter Hürden (12,95).

Auch Constantin Nicolai (M 13), der die Kugel 8,91 Meter weit stieß, und Alina Arenz (W 15) über 80 Meter Hürden (12,58) waren nicht zu schlagen. Arenz sprintete über die 100 Meter auf Rang zwei. Silber gewannen zudem die M 12-Talente Matthias Bur (Hochsprung/1,30), Mewes König (Diskuswerfen/18,12) und Dustin Veenema (Kugelstoßen/7,24), Judith Schmidt (W 12) im Speerwerfen (13,29) und Anna Heesen (W 13) im Hochsprung (1,41). Auf den dritten Platz kamen Bur über 60 Meter Hürden (12,45) und im Weitsprung (4,07), König (Kugelstoßen/6,92), Veenema (Diskuswerfen/16,03), Jannis Heidenreich (M 13) im Weitsprung (4,57) sowie die 4x75-Meter-Staffel in der Altersklasse M 13 mit Heidenreich, Nicolai, Bur und König (43,19).