0:4! PSV II blamiert sich

Wesel..  Bekanntlich verlässt ein Großteil der Mannschaft nach der Saison den Verein. Auch der Trainer des Fußball-Bezirksligisten PSV Lackhausen II Aycin Özbek wechselt im Sommer den Arbeitgeber. Scheinbar ist derzeit die Luft bei der PSV-Reserve völlig raus. Das Team kassierte beim bisherigen Schlusslicht Arminia Pfalzdorf eine überraschend deutliche 0:4 (0:3)-Niederlage. Damit rutschte die PSV-Reserve auf Rang zehn ab und der einst komfortable Vorsprung vor den Abstiegsplätzen schmolz auf jetzt nur noch zwei mickrige Zähler zusammen.

Ein Grund für die Misere ist die Tatsache, dass der PSV II in den letzten Wochen nur eingeschränkt trainieren konnte, weil die Anlage am Molkereiweg häufig gesperrt gewesen war. „Uns fehlt die Spielpraxis. Die Jungs sind nicht spritzig genug, es ist keine Dynamik vorhanden und wir sind ideenlos“, resümierte Özbek nach dem blutleeren Auftritt gegen Pfalzdorf. Die drei Gegentore in der ersten Halbzeit (14./21./37.) resultierten allesamt aus einfachen Ballverlusten im Mittelfeld. Nach dem Seitenwechsel fiel nach einem Freistoß das Gegentor zum 0:4-Endstand (48.). „Wir müssen jetzt Punkte für den Abstiegskampf sammeln“, forderte Özbek.