„Zu Hause ungeschlagen bleiben“

Frauenfußball.  Kreisliga A Lippstadt/Soest: SC Neuengeseke - TuS Belecke (Sonntag, 17 Uhr; Hinspiel 2:3). Die Rückrunde ist bisher für die TuS-Damen alles andere als erfreulich verlaufen, denn es stehen vier Niederlagen in Folge aus fünf Spielen für die Möhnetalerinnen zu Buche (6:21-Tore).

Beim Tabellenvorletzten sollte der Negativtrend aber ausgebremst werden. „Wir werden versuchen, die Punkte zu holen, da Christin Ketter auch wieder mit dabei ist und die Abwehr organisiert“, sagt Beleckes Trainer Domenico Mastropasqua.

Mit Laura Hötte-Flormann und Zoe Simmance rücken zwei Spielerinnen aus der U17 in den Seniorenkader auf, während die Beleckerinnen Madlen Sprenger (Studium), Isabel Henneböhl (Urlaub), Sabrina Schmiedel und Marina Schulte (beide beruflich verhindert) ersetzen müssen.
Tabellenlage:
17. SC Neuengeseke 10:87-Tore/3 Punkte; 13. TuS Belecke 47:71-Tore/19 Punkte.

TuS Warstein - SuS Störmede (Sonntag, 11 Uhr; Hinspiel 4:0). Die Warsteinerinnen haben schon seit vier Spielen (360 Minuten) den eigenen Kasten sauber gehalten, und da sollte der Tabellen-14. auch keinen Torerfolg verbuchen können. „Wir sind Favorit, wollen zu Hause weiter ungeschlagen bleiben“, plant Warsteins Trainer Frank Block im Vorfeld die Punkte natürlich fest ein.

Im personellen Bereich werden neben Jennifer Walter (verletzt) Selina Hölter und Sandra Fuhrken (beide privat verhindert) nicht zur Verfügung stehen, dafür gibt Marie Koerdt nach langer Verletzungspause ihr Comeback.
Tabellenlage:
4. TuS Warstein 72:23-Tore/52 Punkte; 14. SuS Störmede 22:67-Tore/17 Punkte.