Das aktuelle Wetter NRW 20°C
ATP-Challenger

Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff verliert in Madrid erst im Finale

02.10.2012 | 17:22 Uhr
Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff verliert in Madrid erst im Finale
Das ATP-Challenger in Madrid war am Ende eine reine Clubangelegenheit des TC Blau-Weiss Halle: Der spanische Bundesliga-Profi Daniel Gimeno Traver (links) gewann das Turnier gegen den Sauerländer Jan-Lennard Struff.Foto: GERRY WEBER WORLD

Madrid.  Erst im Finale endete der Siegeszug der Tennis-Profis Jan-Lennard Struff aus Warstein. Der für Blau-Weiß Halle in der Bundesliga spielende Struff unterlag im Endspiel des ATP-Challengers in Madrid Daniel Gimeno-Traver. Auf dem Weg ins Finale hatte Struff einige namhafte Tennis-Größen geschlagen.

Etwas überraschend hatte sich der 22-jährige Jan-Lennard Struff beim mit 42.500 Euro dotierten ATP-Challenger in Madrid bis ins Finale vorgespielt. Der Warsteiner in Diensten des Mannschaftsvizemeisters Blau-Weiß Halle hatte aber im Viertelfiinale den renommierten Spanier Albert Monates mit 6:3 und 6:2 ausgeschaltet. Montanes, aktuelle Nummer 92 und frühere Nummer 22 der Tennis-Welt, war 2004 mit dem TC Blau-Weiß Sundern Deutscher Meister geworden.

Im Halbfinale setzte Jan-Lennard Strufff noch einen drauf: Der Spanier Ruben Ramirez Hidalgo (ATP-Platz 91 und ebenfalls für Halle in der Bundesliga spielende) war an Position zwei gesetzt. Der 34-jährige Spanier hatte im Halbfinale gegen Struff aber keine echte Chance und unterlag dem Sauerländer mit 3:6 und 0:6.

Der an Position vier gesetzte 27-jährige Spanier Daniel Gimeno-Traver (ATP 93) wartete auf den Warsteiner im Finale. Auf Gimeno-Traver schwingt den Schläger in der Bundesliga für BW Halle. Mit 6:4 und 6:2 triumphierte am Ende der Spanier, der sich an der Seite von Landsmann Ivan Navarro (1.FC Nürnberg) auch noch den Titel in der Doppel-Konkurrenz sicherte.

Für Jan-Lennard Struff war es die dritte Niederlage in seinem dritten Finale der Challenger-Serie. Der Warsteiner Tennis-Profi tröstete sich mit 3600 Eurp Preisgeld und 48 Punkten für die Weltrangliste. (-art)

DerWesten Sauerland



Kommentare
Aus dem Ressort
Beherzte Leistung der Tri-Cops in Thüringen
Triathlon
Der Kälte getrotz und mit einem guten Ergebnis belohnt worden. Zufrieden waren die Warsteiner Tri-Cops mit ihrem Abschneiden beim ICAN Triathlon in Nordhausen.
Jörg Bajewski sichert sich Platz im WM-Kader
Flugsport
Trotz schwieriger Witterungsbedingungen hat sich der Belecker Drachenflieger Jörg Bajewski einen Platz im WM-Kader der Deutschen gesichert. Bei den Italian Open genügte ein 23. Platz um die Quali zu sichern.
Ludwig Meuth nimmt „heimlich“ am Ironman teil
Ironman
Da staunten die Warsteiner Tri Cops nicht schlecht: Der „alte Schwede“ Ludwig Meuth hat sie überrascht. Der Warsteiner nahm ohne das Wissen seiner Vereinskameraden am Ironman in Kalmar Schweden teil.
Es rumort im Handballkreis Iserlohn-Arnsberg
Handball
Unruhe im Handballkreis Iserlohn-Arnsberg. Nach dem Rücktritt von drei Schiedsrichterwarten steht der aktuelle Vorstand des Kreises im Kreuzfeuer der Kritik. Am Dienstag wollen die Verantwortlichen Stellung beziehen.
Ausgerechnet Matthias Bigge knackt das Bollwerk
Bezirksliga 4
Es sind diese Geschichten, die nur der Fußball schreibt. Lange stand die Warsteiner Defensive sicher gegen den SV Brilon. Doch ausgerechnet der Ex-Warsteiner Matthias Bigge leitet die Niederlage ein.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Kartrennen in Rüthen
Bildgalerie
Motorsport
EVONIK - Ruhr Cup International
Bildgalerie
Jugendfußball