Das aktuelle Wetter NRW 14°C
ATP-Challenger

Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff verliert in Madrid erst im Finale

02.10.2012 | 17:22 Uhr
Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff verliert in Madrid erst im Finale
Das ATP-Challenger in Madrid war am Ende eine reine Clubangelegenheit des TC Blau-Weiss Halle: Der spanische Bundesliga-Profi Daniel Gimeno Traver (links) gewann das Turnier gegen den Sauerländer Jan-Lennard Struff.Foto: GERRY WEBER WORLD

Madrid.  Erst im Finale endete der Siegeszug der Tennis-Profis Jan-Lennard Struff aus Warstein. Der für Blau-Weiß Halle in der Bundesliga spielende Struff unterlag im Endspiel des ATP-Challengers in Madrid Daniel Gimeno-Traver. Auf dem Weg ins Finale hatte Struff einige namhafte Tennis-Größen geschlagen.

Etwas überraschend hatte sich der 22-jährige Jan-Lennard Struff beim mit 42.500 Euro dotierten ATP-Challenger in Madrid bis ins Finale vorgespielt. Der Warsteiner in Diensten des Mannschaftsvizemeisters Blau-Weiß Halle hatte aber im Viertelfiinale den renommierten Spanier Albert Monates mit 6:3 und 6:2 ausgeschaltet. Montanes, aktuelle Nummer 92 und frühere Nummer 22 der Tennis-Welt, war 2004 mit dem TC Blau-Weiß Sundern Deutscher Meister geworden.

Im Halbfinale setzte Jan-Lennard Strufff noch einen drauf: Der Spanier Ruben Ramirez Hidalgo (ATP-Platz 91 und ebenfalls für Halle in der Bundesliga spielende) war an Position zwei gesetzt. Der 34-jährige Spanier hatte im Halbfinale gegen Struff aber keine echte Chance und unterlag dem Sauerländer mit 3:6 und 0:6.

Der an Position vier gesetzte 27-jährige Spanier Daniel Gimeno-Traver (ATP 93) wartete auf den Warsteiner im Finale. Auf Gimeno-Traver schwingt den Schläger in der Bundesliga für BW Halle. Mit 6:4 und 6:2 triumphierte am Ende der Spanier, der sich an der Seite von Landsmann Ivan Navarro (1.FC Nürnberg) auch noch den Titel in der Doppel-Konkurrenz sicherte.

Für Jan-Lennard Struff war es die dritte Niederlage in seinem dritten Finale der Challenger-Serie. Der Warsteiner Tennis-Profi tröstete sich mit 3600 Eurp Preisgeld und 48 Punkten für die Weltrangliste. (-art)

DerWesten Sauerland



Kommentare
Aus dem Ressort
Perfekter Auftakt für SuS- Damen
Volleyball
3:0 gewannen die Frauen des SuS Sichtigvor ihr erstes Saisonspiel in der Volleyball- Kreisliga. Westönnen konnte nur im ersten und dritten Satz mithalten.
Höchstleistungen im Schein des Flutlichts
Leichtathletik
Einer der Höhepunkte des Leichtathletikkalenders steht am Freitag auf dem Programm. Beim Rüthener Flutlichtsportfest stehen vor allem die heimischen Athleten im Fokus. Sie wollen neue Bestmarken setzen.
Belecker Badminton-Team startet mit Heimsieg in die Saison
Badminton
Besser hätte der Auftakt in die neue Saison nicht sein können für die Badmintonspieler des TuS Belecke. Deutlich gewann die gemischte Truppe ihren Auftritt gegen die Reserve des BC Sorpesee.
VfS Warstein rätselt über die Schmitts Verletzung
Handball-Landesliga
Philipp Schmitt ist leidenschaftlicher Handballer. Nichts schmerzt den 31-Jährigen mehr, als nur passiv dabei sein zu können, wenn seine Mannschaft spielt. Derzeit bleibt ihm jedoch nichts anderes übrig. Eine Knieverletzung zwingt den Routinier in die Zuschauerrolle.
Eine durchschnittliche Halbzeit ist zu wenig
Bezirksliga 4
Es ist einfach nicht die Saison des TuS Warstein: Auch bei der Reserve des SuS Langscheid/Enkhausen holt die Mannschaft von Marco Wennemann keine Punkte. Nun liegt die Hoffnung mal wieder auf den verletzten Leistungsträgern.
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos