Das aktuelle Wetter NRW 10°C
ATP-Challenger

Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff verliert in Madrid erst im Finale

02.10.2012 | 17:22 Uhr
Funktionen
Warsteiner Tennis-Profi Jan-Lennard Struff verliert in Madrid erst im Finale
Das ATP-Challenger in Madrid war am Ende eine reine Clubangelegenheit des TC Blau-Weiss Halle: Der spanische Bundesliga-Profi Daniel Gimeno Traver (links) gewann das Turnier gegen den Sauerländer Jan-Lennard Struff.Foto: GERRY WEBER WORLD

Madrid.  Erst im Finale endete der Siegeszug der Tennis-Profis Jan-Lennard Struff aus Warstein. Der für Blau-Weiß Halle in der Bundesliga spielende Struff unterlag im Endspiel des ATP-Challengers in Madrid Daniel Gimeno-Traver. Auf dem Weg ins Finale hatte Struff einige namhafte Tennis-Größen geschlagen.

Etwas überraschend hatte sich der 22-jährige Jan-Lennard Struff beim mit 42.500 Euro dotierten ATP-Challenger in Madrid bis ins Finale vorgespielt. Der Warsteiner in Diensten des Mannschaftsvizemeisters Blau-Weiß Halle hatte aber im Viertelfiinale den renommierten Spanier Albert Monates mit 6:3 und 6:2 ausgeschaltet. Montanes, aktuelle Nummer 92 und frühere Nummer 22 der Tennis-Welt, war 2004 mit dem TC Blau-Weiß Sundern Deutscher Meister geworden.

Im Halbfinale setzte Jan-Lennard Strufff noch einen drauf: Der Spanier Ruben Ramirez Hidalgo (ATP-Platz 91 und ebenfalls für Halle in der Bundesliga spielende) war an Position zwei gesetzt. Der 34-jährige Spanier hatte im Halbfinale gegen Struff aber keine echte Chance und unterlag dem Sauerländer mit 3:6 und 0:6.

Der an Position vier gesetzte 27-jährige Spanier Daniel Gimeno-Traver (ATP 93) wartete auf den Warsteiner im Finale. Auf Gimeno-Traver schwingt den Schläger in der Bundesliga für BW Halle. Mit 6:4 und 6:2 triumphierte am Ende der Spanier, der sich an der Seite von Landsmann Ivan Navarro (1.FC Nürnberg) auch noch den Titel in der Doppel-Konkurrenz sicherte.

Für Jan-Lennard Struff war es die dritte Niederlage in seinem dritten Finale der Challenger-Serie. Der Warsteiner Tennis-Profi tröstete sich mit 3600 Eurp Preisgeld und 48 Punkten für die Weltrangliste. (-art)

DerWesten Sauerland

Kommentare
Aus dem Ressort
Rathke-Wechsel zum TuS Warstein perfekt
Bezirksliga 4
Björn Rathke kehrt zum TuS Warstein zurück. Das teilt der Bezirksligist am Montagmorgen offiziell mit. Ob auch Dominik Schwudke und André De Luca...
VfS-Vorsitzender Ralf Behme hat einen klaren Plan vor Augen
Handball
Es läuft gut beim Handball- Landesligisten VfS Warstein in der aktuellen Saison. Das sieht auch der Vorsitzende Ralf Behme so. Im Gespräch redet er...
Lob und Tadel für neue Hallenregeln
Hallenfußball
Die neuen Regeln für den Hallenfußball polarisieren. Auch bei den Trainern und Verantwortlichen der Vereine in Warstein und Rüthen. Speziell der neue...
VfS und TuS Warstein planen gemeinsames Weihnachtsturnier
Weihnachtsfeier
Schneehasen, Nikoläuse und Rentiere machten am Sonntagmittag die Dreifachhalle in Warstein unsicher. Das große Weihnachtsturnier des TuS Warstein...
Neue Hallenregeln erfordern Umstellung für Spieler
Fußball
Mithilfe von Futsal-Regeln soll der Hallenfußball wieder attraktiver gemacht werden. Weniger Foulspiele, mehr Fußball, das ist der Antrieb der...
Fotos und Videos
Nikolausfeier des TV Warstein
Bildgalerie
Turnen
Junioren-Cup in Rüthen
Bildgalerie
Hallenfußball
Derby-Sieg gegen Soester TV II
Bildgalerie
Handball
Herbst-Schwimmfest
Bildgalerie
Schwimmen