Warsteiner BVB-Fans glücklich über Reus- Entscheidung

Marco Reus verlängert seinen Vertrag bis 2019.
Marco Reus verlängert seinen Vertrag bis 2019.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Es war die Nachricht des Tages: Marco Reus bleibt Borussia Dortmund treu und verlängert seinen Vertrag bis ins Jahr 2019. Darüber haben sich auch die Fans in Warstein und Rüthen sehr gefreut.

Warstein/Dortmund.. Diese Nachricht schlug gestern Mittag ein wie eine Bombe: Marco Reus verlängert seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig bis 2019. Ein guter Tag für alle BVB-Fans, die mit Reus’ Vertragsverlängerung nicht unbedingt gerechnet hatten. Die WP-Sportredaktion in Warstein hat sich bei heimischen Sportlern, Funktionären und Fans umgehört, was sie zur Vertragsverlängerung „ihres“ Super-Stars sagen.

Peter Görger (Vorsitzender des BVB-Fanclubs „Go West“): „Ich finde es gut, dass Marco Reus seinen Vertrag jetzt verlängert hat. Es passt in die aktuelle Situation und trägt sicherlich zur Beruhigung der Lage bei. Selbst, wenn er jetzt in ein oder zwei Jahren zu einem anderen Verein wechseln sollte, wird es eine riesige Ablöse geben, da die Ausstiegsklausel endlich weggefallen ist. Ich habe selbst nicht damit gerechnet, dass er beim BVB bleibt, auch wenn aus seinem Umfeld immer wieder zu hören war, wie verbunden er sich mit dem BVB fühlt. Bei uns im Fanclub wird das sicher auf der Fahrt ins Stadion am Freitag das Gesprächsthema werden.“

Albert Mimberg (Trainer der D-Jugend-Stadtauswahl Warstein und der C-Jugend des Hirschberger SV sowie seit Jahrzehnten eingefleischter BVB-Fan): „Es ist wichtig, dass Marco Reus mit der Verlängerung jetzt ein Zeichen gesetzt hat. Er hätte ja auch problemlos woanders hingehen können, Angebote gab es wahrscheinlich genügend. Als ich seine Leistung gegen Augsburg gesehen habe, dachte ich, dass er mit dem BVB bereits abgeschlossen hätte und wechseln würde. Der Stimmung wird diese Nachricht sehr gut tun.“

Peter Linnemann (Ehrenvorsitzender des TuS GW Allagen): „Ich finde das in Ordnung, allerdings muss er auch erst einmal wieder an die Leistungen anknüpfen, die er vor seiner Verletzung gezeigt hat. Mit der Verlängerung hat Marco Reus gezeigt, dass er auf dem Boden der Tatsachen steht. Dass der Vertrag keine Ausstiegsklausel besitzt, wird verhindern, dass die anderen Aasgeier und Raubvögel keinen geschliffenen Diamanten für einen Spottpreis bekommen.“

Sascha Henkenherm (BVB-Fanclub Rüthen): „Das ist die Top-Meldung des Tages. Natürlich freut sich jeder BVB-Fan über die Vertragsverlängerung, auch wenn die wenigsten, mich eingeschlossen, damit gerechnet hätten. Es ist schön zu sehen, dass ein Spieler wie Marco Reus zu seinem Verein steht und nicht den Lockrufen anderer Vereine erliegt.“

Andreas Habich (Geschäftsführer der Jugendabteilung des TuS Warstein und seit kleinauf BVB-Fan): „Marco Reus zeigt mit seiner Vertragsverlängerung, dass er ein echter Führungsspieler ist und das er an das Team glaubt. Eine gute Entscheidung.“

Bastian Peck (Ex-Spieler des TuS GW Allagen und bei jedem Heimspiel des BVB live dabei): „Eine gute Entscheidung von Marco, auch wenn zehn Millionen im Jahr schon viel Geld ist. Ich bin jetzt mal gespannt, ob die anderen Spieler auch mehr Kohle haben wollen.“

Burkhard Vitt (Vorsitzender Bayern-Fanclub „Red White Dragons“ Hirschberg): „Ganz ehrlich: Ich hätte den Reus nicht haben wollen. Wir haben gerade vorne Links ein Überangebot an Spielern. Bernat, Götze, Ribery, Thiago, wenn er wieder fit ist, und, und, und... Für alle BVB-Fans ist das natürlich eine gute Nachricht, keine Frage. Ob sich der Verein damit einen Gefallen getan hat, wird man sehen. Zehn Millionen, die der Reus jetzt verdienen soll, sind kein Pappenstiel. Das wird mit Sicherheit nicht bei allen Mitspielern gut ankommen.“

Rüdiger Roderfeld (ehemaliger 2. Vorsitzender des TuS GW Allagen und Bayern-Fan): „Marco Reus ist ein geiler Kicker, aber die zehn Millionen machen einen schon stutzig.“

Alois Grafe (Vorsitzender TuS Warstein, Bayern-Fan): „Das ist die richtige Entscheidung von Marco Reus. Für Dortmund und Reus bietet diese Verlängerung die Möglichkeit, sich weiter zu entwickeln. Reus ist auch 2019 noch jung genug, um ins Ausland wechseln zu können. Und der BVB hat so die Möglichkeit, sich wieder in der Ligaspitze zu etablieren.“