VfS-Reserve rutscht in Tabelle weiter ab

Handball.  Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: HV Sundern - VfS Warstein II 31:23 (16:9). Die VfS-Reserve kassierte die sechste Niederlage in Folge und muss bei 8:14-Punkten weiter auf der Hut sein, um nicht nähere Bekanntschaft mit dem Tabellenkeller zu machen.

„In der ersten Halbzeit waren wir nicht wach genug, da spielte Sundern seinen Tempohandball, erzielte von den 16 Toren mindestens zwölf durch Tempogegenstoß“, war VfS-Trainerin Astrid Aasland mit den Fehlern im Angriff alles andere als glücklich.

Im zweiten Spielabschnitt sollten sich die Warsteiner steigern, verkürzten den Abstand bis auf fünf Tore, aber die Gastgeber bauten den Vorsprung wieder bis auf sechs bis sieben Treffer aus. Für die beiden VfS-Keeper Christian Albers und Mark Steimann lief es über die 60 Minuten nicht rund.

„Wir waren insgesamt nicht durchschlagskräftig genug“, fand Trainerin Astrid Aasland, die auf drei Spieler mit Jonas Bittern (Leihgabe an die erste Mannschaft), Christian Schledde und Uwe Hoffmann (beide verhindert) verzichten musste, deutliche Worte nach der Partie.

VfS Warstein II: Albers, Steimann; Sellmann (2), Cramer (3), Risse (3), Schmidt (6), Mues (7/3), Kretschmer (2), Lisek, Menge.


So geht es weiter:
VfS Warstein II - HVE Villigst-Ergste II (Samstag, 17. Januar, 16.30 Uhr).