VfS-Reserve feiert prestigeträchtigen Derby-Erfolg in Oeventrop

Handball.  Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: SG Ruhrtal - VfS Warstein II 31:33 (14:14). Die VfS-Reserve sorgte beim Gastspiel in Oeventrop für Furore, landete gegen den Tabellendritten nicht nur einen prestigeträchtigen Derby-Erfolg, sondern fuhr wichtige Zähler für den Klassenerhalt ein.

„Die zwei Punkte tun uns richtig gut. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, das Team hat gekämpft und sich von Rückschlägen nicht entmutigen lassen“, freute sich Warsteins Trainerin Astrid Aasland zurecht.

Schon in der ersten Halbzeit durchliefen beide Teams etliche Wechselbäder: Ruhrtal führte mit 7:4, dann schlug der VfS zurück (11:11/20.) und lag nach 25 Minuten mit 14:12 vorn. Schließlich ging es mit einem Unentschieden in die Pause.

Im zweiten Durchgang blieb erst alles in der Reihe (19:19/38.), dann waren die Gäste am Zug, enteilten über 22:19 (41.) auf 28:24 (46.). Jetzt nahm die SG eine Auszeit, ging dann auf eine offene Manndeckung gegen Jonas Bittern sowie Uwe Hoffmann über, verkürzte zudem auf 26:28 (50.). Jetzt zog VfS-Trainerin Astrid Aasland die grüne Karte. Leon Mies traf im Anschluss zum 29:26, aber das schien die Gastgeber wenig zu beeindrucken (29:29).

Die Schlussphase war an Spannung kaum zu überbieten, da die VfS-Reserve mit zwei Toren vorne lag (Schledde sowie Schmidt trafen zum 29:31 und erneut Schmidt zum 30:32), und das gleich in einer doppelten Unterzahl nach einer Zwei-Minuten-Strafe gegen Schill (56.) sowie der Roten Karte gegen Schledde (57., angeblich wegen grober Unsportlichkeit), während Ruhrtal auf 30:31 und 31:32 verkürzte. Zehn Sekunden vor dem Ende erlöste Leon Mies seine Mannschaft mit dem Treffer zum 33:31-Endstand.

„Wir haben das Spiel durch die Deckung gewonnen, und Abwehrchef Eduard Schill hat souverän die Deckung zusammen gehalten“, sagte VfS-Trainerin Astrid Aasland.

VfS Warstein II: Albers (36. Steimann); Bittern (5), Hoffmann (3), Kretschmer (6), Schledde (6), M. Sellmann (1), Mues (3), L. Mies (2), Schmidt (7), Lisek, von Bonin, Menge, Schill.