Überwältigende Resonanz auf Bezirkstraining

Die Teilnehmer des Bezirkstrainings.
Die Teilnehmer des Bezirkstrainings.
Foto: Walter Farke
Was wir bereits wissen
Erstmals hat der neue Taekwondo- Bezirkstrainer Walter Farke zu einer Übungseinheit in die

Belecke..  Der frischgebackene Bezirkstrainer Walter Farke (TuS Belecke) lud zum Training nach Dortmund ein. Die Resonanz der Taekwondoka war überwältigend. Anfänger und Fortgeschrittene im Alter von sechs bis 47 Jahren waren seiner Einladung in die Ruhrgebietsmetropole gefolgt. Vereins- und Trainerkollege Mirza Arnautovic sowie Metin Yeyden (Hamm) unterstützten den TuS-Coach beim Training.

Mehr als 80 Aktive boten eine tolle Kulisse für das erste Bezirkstraining 2015 unter der Leitung von Walter Farke. Mit dabei waren auch zehn Athleten aus dem Wettkampfteam des TuS Belecke.

Sichtlich beeindruckt von der Teilnehmerzahl begrüßte der TuSler die Wettkämpfer aus dem Bezirk Arnsberg. Danach starteten die Athleten mit einem gemeinsamen Aufwärmprogramm, in dem insbesondere viele Partnerübungen im Vordergrund standen. Im abschließenden Techniktraining an der Pratze zeigte sich schon das hohe, technische Niveau des Lehrgangs. „Schon die niedrigen Graduierungen, wie Gelbgurte, meisterten schwierige Techniken“, hob Farke hervor.

Anschließend stand das Taktiktraining im Fokus. Das Angriffs- und Abwehrverhalten unter der Berücksichtigung der aktuellen Regeländerungen wurde ergiebig trainiert. Hierbei stand das Trainer-Trio den Aktiven mit Rat und Tat zur Seite und nahm sich Zeit für Korrekturen.

In der Sparringseinheit gaben die Sportler ihr Bestes. Es gab tolle Kämpfe auf hohem Niveau, in denen einige Talente gesichtet wurden. „Es ist schon beeindruckend, über wie viel Potenzial wir an guten Wettkämpferinnen und Wettkämpfern im Bezirk Arnsberg verfügen. Tolle Leistung der Heim-Trainer in den Vereinen“, lobte Walter Farke.

Am Ende des dreistündigen Trainings begaben sich die Aktiven erschöpft und zufrieden auf den Heimweg.

Walter Farke bedankte sich bei allen Teilnehmern – insbesondere bei Metin Yeyden und Mirza Arnautovic, die die Aktiven hervorragend begleiteten.

Das nächste Bezirkstraining ist bereits in Planung und wird voraussichtlich im März stattfinden. „Wir sind mit dem Feedback der Aktiven, Heim-Trainer und Eltern sehr zufrieden. Sicherlich werden wir noch das ein oder andere ändern, aber wir sind auf einem guten Weg“, hält das Trainer-Trio am Ende fest.