TV-Volleyballer zum dritten Mal geschlagen

Volleyball.  Hobbyliga: Lippstädter TV - TV Warstein 3:1 (25:11, 25:15, 22:25, 25:11). Es läuft noch nicht rund beim TV Warstein im Jahr 2015. Die dritte Niederlage in Folge zeichnete sich schon im Vorfeld ab. Krankheitsbedingt reiste die Mannschaft erneut mit einem dezimiertem Kader an und hatte dadurch keine echten Alternativen auf der Wechselbank.

Ins Spiel kam der TV Warstein zunächst gar nicht und Gastgeber Lippstadt konnte den ersten Durchgänge relativ leicht für sich entscheiden. In Satz zwei hielt Warstein bis zum 16:16 gut dagegen, doch eine Serie sehr hart und platziert geschlagener Aufgaben brachte den erneuten Satzgewinn für die Gastgeber.

Die beste Leistung zeigte Warstein in Satz drei. Von Beginn an konnte sich die Mannschaft einen kleinen Vorsprung erarbeiten, der auch ins Ziel gerettet werden konnte. Doch im vierten Satz waren es erneut sehr harte Aufgaben, mit denen Warstein nicht zurecht kam und schnell wieder auf die Verliererstraße geriet.

TV Warstein: Markus Holznigenkemper, Marius Heppe, Alexej Wunder, Thomas Schlüter, Yvonne und Daniela Döben, Sarah Koers, Christine Flaig.

TV Lipperode - TV Warstein II (Dienstag, 20.30 Uhr). Das letzte Spiel der Hinrunde bestreitet Warsteins Reserve beim Spitzenreiter TV Lipperode. Zwar scheint es personell bei Warstein II gut auszusehen, doch der ungeschlagene Gastgeber geht auf jeden Fall als Favorit ins Heimspiel. Der Aufsteiger aus Warstein wäre schon glücklich über einen Satzgewinn.