TSV Rüthen: Hörste-Spiel ein echter Gradmesser

Fußball.  Kreisliga A Lippstadt: TSV Rüthen - VfL Hörste-Garfeln (heute, 19 Uhr; Hinspiel 1:3). Mit zwei Siegen in Folge haben die Rüthener sich aller Abstiegssorgen entledigt. Das Spiel gegen Titel-Mitfavorit Hörste-Garfeln (liegt zwei Punkte hinter RW Horn auf Rang zwei) ist für die Knickenberg-Elf – auch im Hinblick auf die nächste Saison – ein guter Gradmesser.

„Wir wollen kompakt auftreten und mit der selben Leidenschaft wie bei den Siegen gegen Lippstadt und Langeneicke zu Werke gehen“, sagt Trainer Willi Knickenberg, der neben den Langzeitverletzten auch auf die beiden Urlauber Dennis Wolff und Jörg Sendler verzichten muss. Dafür rücken Raimund Drummer und Ingo Hoppe wieder nach.

Hinter den Kulissen laufen beim TSV derweil die Vorbereitungen für die kommende Spielzeit. „Das Gerippe der Mannschaft bleibt bestehen“, sagt Coach Willi Knickenberg. Mit externen Neuzugängen ist man im Gespräch. Etwas konkretes gibt es diesbezüglich aber noch nicht zu vermelden. Aus der A-Jugend rücken Tom Fahle und Andre Müller auf.