TSV Rüthen entscheidet Partie bereits vor der Pause

Der TSV Rüthen verabschiedet sich mit einem Heimsieg aus der Saison. Mit 4:1 (3:1) gewinnt A-Kreisligist TSV Rüthen seinen letzten Auftritt vor heimischen Publikum gegen den TuS Ehringhausen. Nach fünf Minuten gab es in dem von beiden Mannschaften offensiv geführten Spiel den ersten Treffer. Ehringhausens Luca Hauswirth brachte seine Mannschaft mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern in Front. Der TSV benötigte gut zehn Minuten, um ebenfalls ins Spiel zu kommen. Dann lief der Ball jedoch wie am Schnürchen. Jan Brings (Foto) wurde nach zwölf Minuten am Strafraum frei gespielt und traf zum 1:1. Ein sehenswertes Solo von Tim Liggesmeyer, der in der eigenen Hälfte den Ball gewinnt, sich energisch durchs Mittelfeld dribbelt und plötzlich allein vor Ehringhausens Torhüter Patrick Büsse steht, bedeutet das 2:1. Henrik Brings sorgt noch in der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung als er den schönsten Angriff des Spiels zum 3:1 (27.) abschloss. Alex Menzel sorgte in der 70. Minute für den Endstand. TSV Rüthen: Schirk, Pardun (79. N. Gockel), Wolff, Liggesmeyer, Akinrolabu, Chr. Gockel, Arens (75. Nübel), Hoppe (60. von Meißner), Menzel, J. Bring, H. Brings.