Trainerin Aasland warnt vor Sundern

Handball.  Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: HV Sundern - VfS Warstein II (Samstag, 19 Uhr). Die VfS-Reserve hat seit dem 25. Oktober 2014 (32:29 im Derby beim TV Arnsberg II) keinen Sieg mehr einfahren können und wartet seit fünf Spielen auf ein Erfolgserlebnis. 8:12-Punkte bedeuten zwar Rang sieben, aber der sichere Mittelfeldplatz ist trügerisch, denn bis zum Schlusslicht DJK Bösperde II (13./6:14-Punkte) liegen die Teams alle nur einen bis zwei Zähler auseinander.

Der Tabellennachbar aus Sundern steht mit 9:11-Zählern auf Rang sechs und wird daher auch nichts zu verschenken haben. „Wenn man die Ergebnisse von Sundern sieht, ist Vorsicht geboten. Ich bin mir aber sicher, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft auf das Feld schicken können“, ist VfS-Trainerin Astrid Aasland zuversichtlich.

Männliche B-Jugend, Landesliga 3: VfS Warstein - TV Brechten (Samstag, 15.15 Uhr). Der VfS startet in die Rückrunde und hat gleich den Tabellennachbarn aus Dortmund zu Gast (5./13:9-Punkte). Mit einem Erfolg würden die Warsteiner den Kontrahenten überholen, haben zudem nach der Niederlage vom ersten Spieltag noch eine Rechnung offen. Brechten verlor zuletzt zwei Partien in Folge, während die Gastgeber nur allzu gerne nach dem Heimerfolg gegen Eintracht Hagen (42:24) nachlegen würden.

Weibliche B-Jugend: TV Neheim - VfS Warstein (Samstag, 17 Uhr).

Gemischte D-Jugend: SG Iserlohn-Sümmern - VfS Warstein (Sonntag, 12.30 Uhr).

Männliche E-Jugend: SG Iserlohn-Sümmern II - VfS Warstein (Sonntag, 11.15 Uhr).

Gemischte E-Jugend: VfS Warstein - JSG Bösperde-Halingen II (Samstag, 14 Uhr).