Tobias Herrmann verpasst Bestzeit über 5000 Meter

Die Langstreckler der LG Warstein-Rüthen eröffneten mit ihrem Start bei den Langstreckenmeisterschaften des Hochsauerlandkreises in Oeventrop die Bahn-Saison. Bei seinem Sieg über 5000 Meter überzeugte Tobias Herrmann (TV Warstein) mit der Zeit von 17:40,17 Minuten allerdings nur bis zur ersten Hälfte. Dann verlangsamten sich seine Rundenzeiten, so dass er seine Bestzeit von 17:10 Minuten deutlich verpasste. Alle anderen sieben Läufer der LG gehören der Schülerklasse an und debütierten über die Langstrecken. Marc Sachse (3000m, M14, TSV Rüthen) hielt tapfer durch und kam als Zweiter in 14:39,83 Minuten ins Ziel. Die 13-jährigen Schüler Jonas Schröder und Leon Menzel (beide TSV Rüthen, 2000m) liefen in 8:29,89 Minuten bzw. 8:43,97 Minuten über die Ziellinie und belegten die Plätze drei und vier. Bei den 14-jährigen Mädchen hatte Liz Ademmer (TV Warstein) in 8:36,74 Minuten die Nase vorn. Bei den 13-jährigen Mädchen gab Ruby Mehn (TSV Rüthen/7:47,28 Minuten) das Tempo an und gewann vor Katharina Matern (8:57,58 Minuten). Schließlich belegte Julia Jaeger (W12/TSV Rüthen) über 2000m den zweiten Platz in 9:12,54 Minuten. Foto: Hermann Richter