SW Suttrop in der Halle das Maß aller Dinge

Erfolgreicher Nachwuchs: Die F-Junioren von  SW Suttrop gewinnen die Hallen- Kreismeisterschaft.
Erfolgreicher Nachwuchs: Die F-Junioren von SW Suttrop gewinnen die Hallen- Kreismeisterschaft.
Foto: WP
Was wir bereits wissen
Die Erfolgsserie von SW Suttrop während der Jugend- Hallenmeisterschaften geht weiter. Die F-Junioren schlagen im Finale der Kreismeisterschaften den favorisierten SV Lippstadt. Ein Erfolg, der einen Mann besonders mit Stolz erfüllt.

Erwitte/Suttrop..  Die erfolgreiche Arbeit im Jugendbereich bei SW Suttrop trägt weitere Früchte: Exakt zwei Wochen nach dem überraschenden Titelgewinn der B-Jugend bei der Kreishallenmeisterschaft in Lippstadt, als die Juckenhöfel/Schaup-Schützlinge selbst den Westfalenligisten SV Lippstadt 08 alt aussehen ließen und im Finale den SC Eringerfeld mit 5:0 aus der Halle fegten, ließen sich am Sonntag auch die F-Junioren des Vereins nicht lumpen, durften nach einem ebenso deutlichen wie überraschenden 3:0-Erfolg im Endspiel über den eigentlichen Turnierfavoriten SV Lippstadt 08 die Siegertrophäen in den Himmel recken.

Es ist eine Erfolgsgeschichte in dieser Saison, die ihresgleichen sucht: Vier Titel für den Nachwuchs von SW Suttrop bei der Stadtmeisterschaft zwischen Weihnachten und Neujahr, jetzt schon deren zwei bei der Kreishallenmeisterschaft, und das obwohl der SV Lippstadt 08 seit Jahren in der Regel ein Abo auf die Siegertrophäen zu haben scheint. „Die Erfolge der Jungs machen uns natürlich stolz“, gibt Hans-Rainer Ramme, stellvertretender Jugendobmann bei SW Suttrop, unumwunden zu.

Ramme war am Sonntag persönlich in Erwitte vor Ort, um sich ein Bild „von seinen Nachwuchskickern“ zu machen. Jedes Tor, jede gelungene Aktion wurde dabei beklatscht und begeistert gefeiert – natürlich auch von den mitgereisten Eltern.

Als es im Halbfinale gegen Oestereiden schließlich bis ins Neunmeterschießen ging – nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 gestanden – war die Anspannung bei Spielern, Zuschauern und Trainern in der Halle greifbar. Am Ende hatte Schwarz-Weiß knapp mit 4:3 die Nase vorn. Der Finaleinzug war perfekt, der Traum vom Titel zum Greifen nahe. Und er sollte sich erfüllen, dieser Traum. Mit 3:0 ließen die SWS-Youngster in einem packenden Endspiel ihrem Kontrahenten aus Lippstadt keine Chance, obwohl der SV 08 zunächst das Momentum auf seiner Seite zu haben schien, doch ein verschossener Neunmeter zu Spielbeginn nährte die Suttroper Hoffnungen auf den Titelgewinn.

„Die Jungs haben wirklich großartig gekämpft und gespielt“, lobte Hans-Rainer Ramme anschließend.

Immerhin über Platz vier freuen durfte sich am Ende der Nachwuchs des SuS Oestereiden, der im „kleinen Finale“ dem TuS Lipperode mit 0:2 unterlegen war.

SuS Oestereiden: Heinrich Ising, Philip Ramsel, Josef-Paul Heidel, Lukas Mehn, Tobias Luig, Noel Sommerfeld, Jamie Meyer, Finn Risse.