SW Suttrop fegt die Konkurrenz aus der Halle

Warstein..  Auch im B-Jugendbereich führt kein Weg an SW Suttrop vorbei. Wie schon bei den A-Junioren siegten die Schwarz-Weißen ungeschlagen mit einer überragenden Tordifferenz von 31:4 vor dem TuS Belecke.

Anders als geplant verlief das Turnier der B-Junioren. Da sowohl der TuS Belecke als auch der TuS Warstein keine zweite Mannschaft aufstellen konnten, haben die Verantwortlichen schnell reagiert und die beiden Gruppen zu einer zusammengefasst und das Turnier im Modus Jeder-gegen Jeden ausgespielt.

Hier war Schwarz-Weiß Suttrop mal wieder das Maß aller Dinge. Angestachelt vom überragenden Turniersieg der A-Junioren fegten die Suttroper durchs Turnier: 9:0 gegen den TuS Warstein, 7:2 gegen die eigene Reserve, 6:0 gegen den SuS Oestereiden, 6:1 gegen den TuS Belecke und 3:1 gegen den TSV Rüthen; Ergebnisse die verdeutlichen, wie dominant die Suttroper aufgetreten sind. „Unser Ziel war es, guten Hallenfußball zu spielen und Spaß zu haben“, betont Suttrops Trainer Willi Juckenhöfel nach der Siegerehrung. Ein Plan, der völlig aufging, schaut man sich die Zahlen an. „Wir haben viel in der Halle trainiert und das hat sich heute ausgezahlt“, ergänzt Juckenhöfel, der auch die Leistung der zweiten Mannschaft lobt, die mit fünf Punkten immerhin auf dem fünften Platz landete. „Ich bin stolz auf die Leistung der Jungs“, hat der Suttroper Trainer auch noch ein Lob für die Reserve über.

Das krasse Gegenteil zum Suttroper Triumph spiegelt Ausrichter TuS Warstein wieder, der, wie auf dem Feld auch in der Halle keine gute Figur abgab. Null Punkte und 2:33-Tore in fünf Spielen lassen noch viel Luft nach oben. Einzig gegen den TSV Rüthen hielt sich die Zahl der Gegentore mit vier noch in Grenzen. Gegen Sieger Suttrop kassierten die bedauernswerten Warsteiner in 15 Minuten Spielzeit gleich neun Gegentore. Einzig Torhüter Fabian Schmidt verhinderte mit einigen Glanztaten, dass der TuS-Nachwuchs ein Spiel zweistellig verlor.

Der zweite Platz geht an den Tu S Belecke, der sich dank der um drei Treffer besseren Tordifferenz vor dem punktgleichen SuS Oestereiden platzierte.

Auf dem vierten Platz landete der TSV Rüthen mit sechs Punkten und einer Tordifferenz von 10:12-Toren.

Suttrop II und Warstein vervollständigen die Tabelle.