Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Regionalliga-Relegation

SV Lippstadt spielt gegen SSVg Velbert um Regionalliga-Aufstieg

04.06.2012 | 14:55 Uhr
SV Lippstadt spielt gegen SSVg Velbert um Regionalliga-Aufstieg
Trainer Daniel Farke (r.) und Assistent Mirko Vogt sind gespannt auf die Relegation gegen SSVg Velbert. Foto: Hartwig Sellmann/WNM

Lippstadt.  Der Gegner des SV Lippstadt in der Relegation zur Fußball-Regionalliga heißt SSVg Velbert. Das ergab die Auslosung am Montag beim Westdeutschen Fußballverband in Duisburg. Der Westfalenliga-Meister spielt gegen den Tabellenvierten der NRW-Liga.

"Wir nehmen das Los, so wie es kommt", sagte Lippstadts Sportkoordinator Dirk Brökelmann schon bevor die Ziehung los gng. Um 14.49 Uhr stand fest: Es ist die starke Mannschaft vom SSVg Velbert . Das Hinspiel findet am Donnerstag, 7. Juni (Fronleichnam, 15 Uhr), in Velbert statt. Die Entscheidung fällt im Rückspiel am Sonntag, 15 Uhr, am Lippstädter Waldschlösschen.

Der Raum bei der Auslosung in der Geschäftsstelle des WFLV war um 14.30 Uhr rappelvoll. Gespannt blickten 80 Vereinsvertreter auf die beiden Lostöpfe. Mandy Islacker vom Frauen-Bundesligisten FCR Duisburg spielte die Glücksfee. Gut eine Viertelstunde dauerte das Vorgeplänkel. Es gab noch Diskussionen über den umstrittenen Modus mit Freilos, dann ging es los.

Die Paarungen lauten:

KFC Uerdingen - FC Essen-Kray

SSVg Velbert - SV Lippstadt 08

SV Bergisch-Gladbach - SG Wattenscheid 09

Freilos: VfB Hüls (damit direkter Aufsteiger zur Regionalliga)

Die Lippstädter haben eindeutig den härtesten Brocken erwischt. Velbert – eine Mannschaft vom Niederrhein – beendete die Saison in der NRW-Liga auf Rang vier mit 62 Punkten und 76:51-Toren hintern den Aufsteigern Viktoria Köln, SF Siegen und MSV Duisburg II. Seit feststeht, dass die Teilnahme an der Relegationsrunde zur Regionalliga gesichert ist, hat die Elf um Spielmacher Markus Kaya alle Begegnungen gewonnen: 4:2 bei Arminia Bielefeld II, 1:0 gegen Alemannia Aachen II und 6:0 bei Westfalia Herne.

Vorverkauf für Rückspiel in Lippstadt läuft auf Hochtouren

Im Rückspiel rechnet der SV Lippstadt mit rund 4000 Zuschauern im Stadion am Waldschlösschen. Foto: Sellmann

„Das wird nicht leicht“, weiß SV-Sprecher Thomas Brökelmann. „Velbert hat eine sehr starke Mannschaft. Wir stellen uns dieser Aufgabe und wollen trotzdem den Aufstieg in die Regionalliga schaffen.“ Gespielt wird zunächst am Donnerstag (Fronleichnam) um 15 Uhr in Velbert. Beim Rückspiel am Sonntag (15 Uhr) rechnet der SV Lippstadt mit rund 4000 Zuschauern im Stadion. „Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren“, sagt Brökelmann.

Hartwig Sellmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Für 90 Minuten ruht die Freundschaft
Fußball
Derby-Zeit in der B-Liga: Gleich zu zwei heimischen Duellen kommt es am Sonntag, wenn der TV Kallenhardt auf SW Suttrop trifft und die SG Oestereiden/Effeln den SuS Sichtigvor empfängt. In der A-Liga feiert Alexander Menzel nach über einem halben Jahr Zwangspause sein Comeback im Trikot des TSV...
Warstein vor dem nächsten Schicksalsspiel, Allagen Außenseiter in Eslohe
Bezirksliga 4
Nur drei Punkte zählen für den TuS Warstein im Heimspiel gegen Aufsteiger SV Dorlar-Sellinghausen. Mit einem Erfolg kann die Mannschaft von Marco Wennemann den Abstand auf die Nicht-Abstiegsplätze auf einen Punkt verkürzen. Allagen geht als krasser Außenseiter ins Spiel beim BC Eslohe.
Auch in „kleinem Derby“ steckt viel Brisanz
Handball
Im Blickpunkt des Wochenendes steht das Landesliga-Derby zwischen dem TV Arnsberg und VfS Warstein. Im Vorspiel stehen sich die beiden Reservemannschaften in der Rundturnhalle gegenüber. Zeitgleich spielen die Bezirksliga-Damen des VfS in Bösperde.
„Arnsbergs zweite Welle unterbinden“
Handball-Derby
Eine gefühlte Ewigkeit liegt der letzte Auswärtssieg des Handball-Landesligisten VfS Warstein zurück: Es sind genau 276 Tage. Damals, am 19. Januar dieses Jahres (es war ein Sonntag), triumphierte die Ristovic-Sieben in der Soester Bördehalle mit 29:28. Seitdem herrscht gähnende Leere auf dem...
Zweiter Platz für Leonie Cramer beim Late Entry in Warstein
Reitsport
Was für eine Spannung: Bis zum letzten Teilnehmer liegt die Kallenhardter Reiterin Leonie Cramer mit ihrem Pferd Chuppa Chup noch auf Platz eins des S*-Springens. Doch dann startet Matthias Granzow.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Spektakuläres WCT-Finale
Bildgalerie
WCT 2014
Auftakt Champions Trophy
Bildgalerie
WCT 2014
Springprüfungen am Samstag
Bildgalerie
Kleine Trophy
Dressur und Springen in Warstein
Bildgalerie
Kleine Trophy