Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Regionalliga-Relegation

SV Lippstadt spielt gegen SSVg Velbert um Regionalliga-Aufstieg

04.06.2012 | 14:55 Uhr
Funktionen
SV Lippstadt spielt gegen SSVg Velbert um Regionalliga-Aufstieg
Trainer Daniel Farke (r.) und Assistent Mirko Vogt sind gespannt auf die Relegation gegen SSVg Velbert. Foto: Hartwig Sellmann/WNM

Lippstadt.  Der Gegner des SV Lippstadt in der Relegation zur Fußball-Regionalliga heißt SSVg Velbert. Das ergab die Auslosung am Montag beim Westdeutschen Fußballverband in Duisburg. Der Westfalenliga-Meister spielt gegen den Tabellenvierten der NRW-Liga.

"Wir nehmen das Los, so wie es kommt", sagte Lippstadts Sportkoordinator Dirk Brökelmann schon bevor die Ziehung los gng. Um 14.49 Uhr stand fest: Es ist die starke Mannschaft vom SSVg Velbert . Das Hinspiel findet am Donnerstag, 7. Juni (Fronleichnam, 15 Uhr), in Velbert statt. Die Entscheidung fällt im Rückspiel am Sonntag, 15 Uhr, am Lippstädter Waldschlösschen.

Der Raum bei der Auslosung in der Geschäftsstelle des WFLV war um 14.30 Uhr rappelvoll. Gespannt blickten 80 Vereinsvertreter auf die beiden Lostöpfe. Mandy Islacker vom Frauen-Bundesligisten FCR Duisburg spielte die Glücksfee. Gut eine Viertelstunde dauerte das Vorgeplänkel. Es gab noch Diskussionen über den umstrittenen Modus mit Freilos, dann ging es los.

Die Paarungen lauten:

KFC Uerdingen - FC Essen-Kray

SSVg Velbert - SV Lippstadt 08

SV Bergisch-Gladbach - SG Wattenscheid 09

Freilos: VfB Hüls (damit direkter Aufsteiger zur Regionalliga)

Die Lippstädter haben eindeutig den härtesten Brocken erwischt. Velbert – eine Mannschaft vom Niederrhein – beendete die Saison in der NRW-Liga auf Rang vier mit 62 Punkten und 76:51-Toren hintern den Aufsteigern Viktoria Köln, SF Siegen und MSV Duisburg II. Seit feststeht, dass die Teilnahme an der Relegationsrunde zur Regionalliga gesichert ist, hat die Elf um Spielmacher Markus Kaya alle Begegnungen gewonnen: 4:2 bei Arminia Bielefeld II, 1:0 gegen Alemannia Aachen II und 6:0 bei Westfalia Herne.

Vorverkauf für Rückspiel in Lippstadt läuft auf Hochtouren

Im Rückspiel rechnet der SV Lippstadt mit rund 4000 Zuschauern im Stadion am Waldschlösschen. Foto: Sellmann

„Das wird nicht leicht“, weiß SV-Sprecher Thomas Brökelmann. „Velbert hat eine sehr starke Mannschaft. Wir stellen uns dieser Aufgabe und wollen trotzdem den Aufstieg in die Regionalliga schaffen.“ Gespielt wird zunächst am Donnerstag (Fronleichnam) um 15 Uhr in Velbert. Beim Rückspiel am Sonntag (15 Uhr) rechnet der SV Lippstadt mit rund 4000 Zuschauern im Stadion. „Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren“, sagt Brökelmann.

Hartwig Sellmann

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Neue Hallenregeln erfordern Umstellung für Spieler
Fußball
Mithilfe von Futsal-Regeln soll der Hallenfußball wieder attraktiver gemacht werden. Weniger Foulspiele, mehr Fußball, das ist der Antrieb der...
Licht und Cordes vertreten TTC Niederbergheim bei der Kreismeisterschaft
Tischtennis
Zwei Spieler des TTC Niederbergheim haben den Sprung in die Endrunde der Kreismeisterschaften im Tischtennis geschafft. Jonas Cordes ist sogar im...
Neben Mockenhaupt fehlt 2014 auch Cramer
Silvesterlauf
Als Dritte überquerte sie im vergangenen Jahr nach 59:12 Minuten die Ziellinie in der Soester Innenstadt und musste sich nur Sabrina Mockenhaupt (LG...
Walgenbach: „Ball weniger im Aus oder an der Decke“
Jugendfußball
Bei der diesjährigen Hallen-Stadtmeisterschaft der Jugend in der Warsteiner Dreifachsporthalle (27. bis 30. Dezember) wird erstmals nach den neuen...
Chancen bei Rathke stehen gut, bekommt Mijac noch eine Chance?
Bezirksliga 4
Die Wintertransferperiode läuft noch zwei Wochen lang. So langsam kommt Bewegung in die Aktivitäten der heimischen Vereine. Alois Grafe, Vorsitzender...
Fotos und Videos
Nikolausfeier des TV Warstein
Bildgalerie
Turnen
Junioren-Cup in Rüthen
Bildgalerie
Hallenfußball
Derby-Sieg gegen Soester TV II
Bildgalerie
Handball
Herbst-Schwimmfest
Bildgalerie
Schwimmen