SV Lippstadt ist weiter auf dem Erfolgskurs

Lippstadt..  Der Lauf des Fußball- Oberligisten SV Lippstadt geht weiter: Auch der Tabellenvierte Roland Beckum wurde gestern Abend mit einer Niederlage nach Hause geschickt. 2:1 (0:0) gewann die Mannschaft von Daniel Farke.

Das Spiel begann mit einer Hiobsbotschaft: Torhüter Marcel Höttecke, Stammtorhüter des SV Lippstadt 08 verletzte sich beim Aufwärmen und musste passen. Für ihn hütete Frederik Westergerling das Gehäuse. Außerdem rückten die zuletzt gesperrten Ardian Jevric und Stefan Parensen wieder in die Mannschaft. Überraschend musste für Jevric Nils Köhler seinen Platz räumen. Zum Spiel: Die erste Halbzeit verlief ohne viele Höhepunkte. Ardian Jevric besaß die größte Chance für die Hausherren, während im Gegenzug Westergerling zu einer Glanztat gezwungen wurde.

Spektakulär wurde es in Halbzeit zwei. Die Gäste aus Beckum kamen besser ins Spiel und gingen folgerichtig in Führung, Torjäger Salih Daglar setzte zu einem unnachahmlichen Sololauf an, startete noch in der eigenen Hälfte und schloss in Torjägermanier ab. 0:1 aus Sicht der Lippstädter.

Doch das neu gefundene Selbstvertrauen der Farke- Elf machte sich nun bezahlt. Keine drei Minuten waren nach der Führung vergangen, als sich der Allagener Lars Schröder über die linke Seite durchsetzt und den Abschluss sucht. Seinen Schuss kann der ehemalige SV- Torhüter Christopher Sander im Beckumer Tor nur abklatschen lassen. Sven Krause seht richtig und staubt ab. 1:1. Nun wollten die Lippstädter vor knapp 560 Zuschauern die Entscheidung herbeiführen. Zehn Minuten vor dem Ende war es soweit: Wieder über die linke Seite kommt dieses Mal Kolodzig, dessen Flanke findet wieder Krause, der den Siegtreffer per Kopf erzielt.

Durch den Sieg bleibt der SV Lippstadt die beste Rückrundenmannschaft.

SV Lippstadt 08: Westergerling, Riemer, Danilo, Lübbers, Krause (84. Ramsey), Nebi, Schröder (89. Traufetter), Parensen (90.+2 John), Kolodzig, Kickermann, Jevric. - Tore: 0:1 Daglar (52.), 1:1/2:1 Krause (55./80.). - Zuschauer: 556.