Stefan Fröhlich steht vor schwieriger Mission

Gastspieler und potenzielle Neuzugänge:
Gastspieler und potenzielle Neuzugänge:
Foto: Tim Cordes

Lippstadt..  Sie trainieren wieder: Der SV Lippstadt 08, klassenhöchster Fußballverein des Kreises, hat gestern Abend mit der Vorbereitung für die neue Saison in der Oberliga Westfalen begonnen. Dabei bekamen die Kiebitze, die sich zahlreich um den Trainingsplatz am Bruchbaum tummelten, einige neue Gesichter zu sehen. Junge Gesichter, die in große Fußstapfen treten müssen, um aus dem Schatten ihrer Vorgänger herauszutreten.

Gut gelaunt kamen die Spieler des SV Lippstadt 08 langsam aus den Katakomben des Stadions hervor. Minuten zuvor hatte Stefan Fröhlich seine ersten Worte an das Team gerichtet und die Mannschaft eingeschworen auf die schwierige Saison, die sie erwartet. Schwierig, weil sich das Team nach den Abgängen von sieben Spielern und fünf externen Neuzugängen in einer Umbruchphase befindet.

Dass dieser Umbruch zeitlich genau nach einer der erfolgreichsten Halbserien der Vereinsgeschichte passiert, ist ein schlechtes Timing, denn die Erwartungen bei einigen Fans sind sehr hoch. „Natürlich hat man als Außenstehender schnell die Erwartungshaltung, dass es da weitergehen muss, wo die letzte Saison geendet ist“, weiß Stefan Fröhlich um das Hauptproblem, glaubt aber auch, dass die meisten Fans die Situation realistisch einschätzen können. „Als fußballinteressierter Fan sollte man wissen, dass diese Mannschaft gerade einen großen Umbruch vor sich hat. Diese Jungs brauchen Zeit und die werden wir ihnen geben“, versichert Fröhlich.

Mittendrin waren gestern auch einige dieser neuen Jungs. Neben den bekannten Neuzugängen stellten sich auch noch zwei Gastspieler vor, die mit einem Engagement in Lippstadt liebäugeln. Halil Elitok spielt im linken Mittelfeld und war zuletzt für die U19 von Preußen Münster aktiv. „Dort hat er in der U19-Bundesliga gespielt. Halil ist auf uns zugekommen und möchte sich bei uns anbieten. Da haben wir natürlich nichts gegen und werden ihm die Chance geben“, erklärt Fröhlich. Der zweite Testspieler ist ein alter Bekannter in Lippstadt. Costa Kordistos durchlief alle Jugendmannschaften beim SV Lippstadt und ging dann ain die USA um dort mit einem Sportstipendium am College Fußball zu spielen. Seit zwei Wochen ist er zurück und möchte den Weg zurück zu seinem Heimatverein gehen. „Wir gehen unseren Weg mit den jungen Spielern konsequent weiter. Dass wir uns als Ausbildungsverein sehen, ist ja bekannt. Das leben wir in dieser Saison. Natürlich birgt das Risiken, aber wir werden diesen Weg gehen. Jedem dieser Spieler trauen wir die Oberliga zu. Auf keinen Fall möchten wir dahin geraten, wo wir nicht hingehören“, betont Fröhlich.

In der Vorbereitung steht neben den konditionellen und taktischen Grundlagen auch die Arbeit mit dem Ball im Mittelpunkt. Fröhlichs Credo: „Wir möchten Ballbesitz-Fußball spielen. Nun beginnen für uns fünfeinhalb Wochen in denen wir die Grundlagen hierfür legen können.“

Am Sonntag steht das erste Testspiel des SV08 an. Gegner am Bruchbaum ist Westfalenligist FC Iserlohn.

Der Überblick

Zugänge: Stefan Kaldewey (Preußen Münster U23), Matthias Kunde, Yannick Langesberg (beide RW Ahlen), Dominik Lausch (RW Mastholte), Kevin Holz (FC Luzern), Marcel Meuter, Lennart Büse, Marvin Joswig (alle eigene Jugend).

Abgänge: Marcel Ramsey (Hammer SpVg.), Nils Köhler (SC Paderborn U23), Edmund Riemer (Ziel unbekannt), Arda Nebi (SpVg. Erkenschwick), René Wessels (SC Roland Beckum), Lars Schröder (SC Roland Beckum), Benjamin Kolodzig (RW Ahlen).