Rüthen verliert Finale im Neunmeterschießen

Rüthen/Menzel..  Wenn die zweiten Mannschaften der umliegenden Fußballklubs auch einmal in der ersten Reihe stehen dürfen, dann handelt es sich dabei seit eh und je um das Hallenfußball-Turnier des SSV Menzel.

Die C- und D-Kreisligisten sowie die Reserve des TuS GW Allagen als einziger B-Ligist aus der Region eröffneten am vergangenen Wochenende in der Sporthalle am Schlangenpfad in Rüthen den zweitägigen, traditionellen Wettbewerb, welcher zu guter Letzt von den Alte-Herren-Kickern umrahmt wurde.

„Wir freuen uns, dass wir es Jahr für Jahr hinbekommen, dieses Turnier auf die Beine zu stellen. Da unsere Fußballer schon immer in der untersten Liga gespielt haben, pflegen wir schon seit fast 30 Jahren eine enge Verbindung zu vielen gleichklassigen Vereinen im Fußballkreis Lippstadt. Alle Teams, die hier am Start sind, sind mit viel Spaß bei der Sache“, so der 2. Vorsitzende des SSV Menzel, Mario Köster.

Das Turnier unter den zehn teilnehmenden Senioren-Mannschaften entschieden diesmal die Fußballer des SuS Cappel II für sich. Sie bezwangen im Finale die SG Oestereiden/Effeln II mit 2:1. Platz drei holte sich die Reserve von SW Suttrop. Im Neunmeterschießen setzte sie sich mit 4:3 gegen Viktoria Lippstadt III durch.

Acht Mannschaften kämpften am Samstag im sportlichen Vergleich der Alten Herren um den Titel. Den Turniersieg holte sich das Team der DJK Mellrich. In einem packenden Finale, an dessen Ende beim Stande von 1:1 ein spannendes Neunmeterschießen folgte, wurde den beiden Finalisten aus Mellrich und Rüthen alles abverlangt. Das Glück wehrte indes auf Seiten der Mellricher. Sie setzten sich mit 7:6 durch und bejubelten lautstark den Turniererfolg. Rang drei holten sich die Oldies von SW Suttrop.