Ramsey rettet SV Lippstadt 08 Punkt zum 2:2

Erkenschwick..  Sie können einfach nicht mehr verlieren: Auch bei der SpVgg. Erkenschwick bleibt der Fußball-Oberligist SV Lippstadt im 17. Spiel in Serie ungeschlagen. Dieses Mal mussten die 300 Zuschauer jedoch bis zur 94. Minute warten, bis Marcel Ramsey mit seinem Treffer zum 2:2 den Punkt rettete. Zur Halbzeit stand es 1:1.

Das Hauptziel hat Lippstadts Trainer Daniel Farke erreicht: Sie haben den Abstand auf die SpVgg. Erkenschwick nicht größer werden lassen. Lippstadt liegt weiter auf dem fünften Platz und damit auf dem Rang, den Daniel Farke unbedingt festigen will, damit die direkte Qualifikation für den Verbandspokal geschafft ist.

„Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und haben uns den Ausgleich verdient“, resümierte Farke.

Marcel Ramsey brachte seine Mannschaft nach 33 Minuten in Front. Drei Minuten später kam Erkenschwick zum umstrittenen Ausgleich. Ein Foulspiel an Danilo wurde nicht geahndet, so dass Erkenschwicks Torjäger Stefan Oerterer allein auf SV-Torhüter Marcel Höttecke zuging und sicher verwandelte. Ein Stellungsfehler in der Abwehr erlaubte Oerterer nach 74 Minuten sogar das 2:1. Ein langer Ball von Kolodzig landete dann in der letzten Aktion des Spiels auf dem Kopf von Marcel Ramsey, der noch ausglich.

Farke: „Das war ein Spiel mit allem was es braucht: Spannung, Emotionen und einem guten Niveau.“

SV Lippstadt 08: Höttecke, Danilo, Lübbers, Ramsey, Krause (69. Nebi), Schröder, Parensen (82. Traufetter), Kolodzig, Kickermann, Jevric, Köhler.

Das könnte dich auch interessieren