Oskar Lex und Eike Mehn mit Bestleistungen

Warstein/Rüthen..  Beim Sparkassen-Pfingstmeeting traten im Arnsberger Stadion Große Wiese 21 Schüler der LG Warstein-Rüthen an. Mit acht Siegen, sieben zweiten, acht dritten Plätzen und weiteren guten Ergebnissen zog Sportwart Carsten Hagenbruch eine überaus positive Bilanz.

Zwei der 16 Pokale für die punktbesten Leistungen einer Altersklasse gingen an die LG Warstein-Rüthen. Dies gelang Oskar Lex (M11/TSV Rüthen). Er bekam für seinen Sieg im Weitsprung mit 4,40 Meter (432 Punkte) den begehrten Pokal. Darüber hinaus gewann er auch noch den 50m-Lauf in 7,64 Sekunden und das Ballwerfen mit 44,50m. Über 800m wurde er in 2:59,12 Minuten Zweiter.

Den zweiten Pokal für die LG WR gewann erstmals Eike Mehn (M8/TSV Rüthen). Sein Sieg über 800m in 3:07,55 Min. brachten ihm 301 Punkte und damit die Tagesbestleistung in seiner Altersklasse ein. Eike konnte mit 8,90 Sekunden über 50m und 22m im Schlagballwerfen auch auf zwei weitere Siege verweisen. Kenny Molitor (M12/TV Warstein) sorgte mit 40,50m im Ballwerfen und Anna Göke (W12/TSV Rüthen) mit 25,50m ebenfalls im Ballwerfen für die beiden weiteren Siege durch LG-Sportler.

Zweite Plätze gab es durch Jonas Schröder und Leon Perpeet (beide M13/TSV Rüthen) über 800m in 3:01,13 Min. bzw. im Ballwerfen mit 43,50m. Gleich viermal knapp geschlagen geben musste sich Kyra Diekfelder (W14/TSV Rüthen). Über 100m verfehlte sie mit guten 13,55 Sek. nur um 0,04 Sek. den Sieg und damit den Pokalgewinn in ihrer Altersklasse. Auf Anhieb schaffte sie mit dieser Leistung aber die A-Norm für die westfälischen Landesmeisterschaften.

Auch im Weitsprung mit 4,47m und im Kugelstoßen wurde sie mit 7,60m jeweils Zweite. Liz Ademmer (W14/TV Warstein) lief über 800m mit 2:48,61 Min. ebenfalls auf Platz zwei.

Auch Katharina Matern (W13/TSV Rüthen) wartete in Arnsberg mit weiteren Leistungssteigerungen auf. Über 75m und 800m wurde sie mit 10,78 Sekunden bzw. 2:46,12 Min. jeweils Dritte.