„Noch viel Arbeit“: C-Jugend des VfS verliert erstes Spiel in Sommerrunde

Warstein..  Die gemischte E-Jugend des VfS Warstein belegte beim zweiten Turnier der Sommerrunde in Bösperde erneut einen guten dritten Platz. Wie beim ersten Turnier wiederholten die Mädchen und Jungen ihren Erfolg gegen Hohenlimburg mit einem 2:1-Sieg. Dabei sahen die Zuschauer sehr gute Torhüter- und sehr gute Abwehrleistungen auf beiden Seiten. Das Siegtor für den VfS erzielte Hannes Stollberg.

Auch im zweiten Spiel gegen Villigst-Ergste begannen die Warsteiner stark und gingen mit 2:0 in Führung. Dabei zeigte Torhüter Max Tonne tolle Paraden. Kurz vor dem Ende, beim Stand von 3:3, hatte das VfS-Team etwas Pech und fing sich nach einem Abpraller noch das 3:4 ein.

Gegen die stärkste Mannschaft des Turniers, die JSG Bösperde-Halingen, lagen die VfS-Kinder schnell mit 0:4 und 1:6 im Rückstand. „Aber sie haben nicht aufgegeben“, freute sich Trainer Tobias Clewing über die kämpferische Einstellung seiner Mannschaft. Mit drei schönen Treffern verkürzten die Warsteiner noch auf 4:7.

VfS Warstein: Max Tonne; Hannes Stollberg (5), Jannes Goldbach (1), Jan Clewing (3), Caspar Pasitka, Rares Ursan, Katharina Kwapp, Laura Nolte, Julian Erwes, Simon Tacke.

Technisch besser, körperlich unterlegen: Das ist das Fazit des ersten Sommerrunden-Spiels der C-Junioren des VfS. Mit 19:27 unterlagen sie in eigener Halle der außer Konkurrenz spielenden Mannschaft des TV Wickede. „Die Mannschaft hat schon viele Dinge aus dem Training ungesetzt, aber wir haben noch viel Arbeit vor uns,“ sagte Trainer Lars Schmidt. In der Anfangsphase konnte das VfS-Team die Partie noch offen gestalten, dann zog Wickede auf 11:6 davon. Diesem Rückstand lief die engagierte VfS-Mannschaft bis zum Schlusspfiff hinterher. Maximilian Rüther war mit 12 Treffern erfolgreichster Torschütze – gut eingesetzt von seinen Teamkollegen.

VfS Warstein: Tristan Freisen; Luca Schriek, Luca Würde (1), Yannis Kothe (1), Jannis Luca (1), Luca Frigge, Maximilian Rüther (12/4), Keno Haferkemper (3), Kilian Haverbeck (1).

Die gemischte D-Jugend des VfS hat beim zweiten Sommerrundenturnier für eine Überraschung gesorgt. Mit drei Siegen, einer Niederlage und 28:18-Toren landete sie auf dem zweiten Platz. „Das ist ein schöner Erfolg für unsere Mannschaft“, freuten sich die beiden Trainerinnen über die gute Leistung ihrer Mannschaft. Lediglich dem späteren Turniersieger TV Wickede mussten sich die Mädchen und Jungen des VfS geschlagen geben. Bis zum 4:5 konnten sie noch gut mithalten, doch gegen die sehr körperbetont agierenden Gegner hatten sie große Probleme und mussten sich schließlich mit 4:7 geschlagen geben.

Gegen die SG Iserlohn-Sümmern lief es besser. Mit 5:0 ging der VfS in Führung und gewann am Ende deutlich mit 8:3. Auch gegen die SG Ruhrtal legten die Warsteiner Mädchen und Jungen mit 3:1 vor, ließen Ruhrtal aber auf 4:3 herankommen. Mit einer Glanzparade verhinderte Torhüter Marian Martin den drohenden Ausgleich. Hana Teske sorgte im Gegenzug mit ihrem Treffer für die 5:3-Führung. Am Ende stand ein verdienter 7:4-Sieg für den VfS.

Im letzten Spiel gegen HV Sundern ließen sich die VfSler von einem 0:2-Rückstand nicht beirren. Mit starken Pässen und tollem Zusammenspiel wandelten sie den Rückstand in eine 5:2-Führung um und siegten am Ende mit 9:4.

VfS Warstein: Marian Martin; Jannis Luca (10), Moritz Hohlfeld (3), Hana Teske (1), Malic Lutter, Julius Rüther (10), Nikolas Stracke (3), Kyan Hoppe (1).