Marie Koerdt trifft sechsmal für TuS- Damen

Frauenfußball.  Kreisliga Lippstadt/Soest: Westfalia Erwitte - TuS Warstein 0:11 (0:7). Die TuS-Damen haben die drei Heimniederlagen (das Pokalaus gegen die SpVg Oelde mit eingerechnet) gut weggesteckt und sollten am gestrigen Abend mit einem zweistelligen Auswärtserfolg beim Drittletzten die Heimreise antreten.

„Wir haben uns den Frust von der Seele geschossen, waren in allen Belangen überlegen“, resümierte ein zufriedener Warsteiner Trainer Frank Block.

Marie Koerdt (32./ 39./ 44./ 48./ 63./ 88.) und Jill Brumma (25./ 37./ 42./ 78.) lösten sich quasi mit dem Tore schießen ab, nur den Treffer zum 0:7 konnte sich Annika Revermann gut schreiben lassen (45.). Hannah Schulte, die nach 55 Minuten gegen Elisa Risse ausgewechselt wurde, kehrte später in die Partie zurück und traf noch nach 70 Minuten den Pfosten.

„Erwittes junge Mannschaft war überfordert, das sollte schon ein Klassenunterschied sein“, so Coach Block.
TuS Warstein:
A. Risse; Sommerfeld, Thelen, Rinkowski (55. Pietz), A. Revermann (55. van Hueth), Fischer, Brumma, Schulte (55. E. Risse), Meier, Hölter, Koerdt.