Knackt Philip Schröder 24 Jahre alten LG-Rekord?

Philip Schröder (l.) mit seinem Vorbild Frank Oberstadt im Rüthener Bibertal.
Philip Schröder (l.) mit seinem Vorbild Frank Oberstadt im Rüthener Bibertal.
Foto: WP

Warstein/Rüthen..  Außergewöhnliches Treffen beim wöchentlichen Lauftraining der LG Warstein-Rüthen: Am Sonntag lernten sich mit Frank Oberstadt (TSV Rüthen) und Philip Schröder (TV Warstein) zwei Kugelstoßspezialisten persönlich kennen. Es standen sich alter und neuer Rekordhalter gegenüber.

Frank Oberstadt, inzwischen 41 Jahre alt und Familienvater, hat durch die Presse von Philips Meistertitel im Kugelstoßen mit der ausgezeichneten Weite von 15,76m erfahren. Da am Sonntag, 1. Februar, um 12 Uhr in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle die Westdeutschen U18-Meisterschaften stattfinden, wollte Frank Oberstadt Philip zusätzlich motivieren, auch bei diesem Wettkampf zumindest wieder eine gute Rolle zu spielen. „Außerdem ist es nach 24 Jahren endlich an der Zeit, dass mein B-Jugend-Rekord von 16,35m für die LG Warstein-Rüthen verbessert wird“, so Oberstadt. Er hat neben seinen westfälischen Meistertiteln auch zweimal an den Deutschen Jugendmeisterschaften, und zwar in Berlin (1990) und Hanau (1991), teilgenommen.

Dieses Ziel strebt Philip Schröder auch für die kommende Leichtathletik-Saison an. Er möchte an den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 31. Juli bis 2. August in Jena teilnehmen. Dazu muss er aber die Qualifikationsweite von 15,80m überbieten. Jedenfalls hat Frank Oberstadt eine kleine Prämie ausgesetzt, sollte Philip seinen Rekord von 16,35m überbieten.