Jörg Beyer immer noch hochmotiviert

Fußball.  Kreisliga B Lippstadt: SG Oestereiden/Effeln - SW Suttrop (heute, 19.30 Uhr, Sportplatz Effeln; Hinspiel 1:2). Für Suttrops Trainer Jörg Beyer könnte die Saison ruhig noch länger gehen als die fünf Spiele, die ihm und seiner Mannschaft noch bleiben. „Wir haben eine katastrophale Rückrunde gespielt, würden am liebsten jeden Tag Wiedergutmachung betreiben. Leider geht das nicht. Ich bin noch genauso motiviert wie zu Saisonbeginn und hoffe, dass meine Spieler das auch sind.“ Nach einer erfolgreichen Hinrunde, als die Schwarz-Weißen noch Tuchfühlung zu den Aufstiegsrängen hatten, ist es nach der Winterpause laut Beyer „wie abgeschnitten“. Suttrop ist mittlerweile bis auf Platz fünf durchgereicht worden. Beyer: „Wir versuchen die restlichen Spiele zu gewinnen, um zumindest einen halbwegs versöhnlichen Abschluss zu haben.“

Als „schmerzhaft“ bezeichnet Beyer die Ausfälle von Stephan Grobe und Gerrit Brandschwede.

Mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen hat die SG Oestereiden/Effeln mittlerweile nicht nur den heutigen Gast aus Suttrop in der Tabelle überholt, sondern träumt insgeheim noch vom Sprung auf Platz drei, der eventuell für eine Aufstiegsrelegation reichen könnte.