Jedreizak geht, Trainer-Duo übernimmt

Fußball.  Kreisliga C Lippstadt: SC Mettinghausen - TuS Belecke II 1:1 (0:1). Mit dem Klassenerhalt im Rücken forderte die TuS-Reserve ohne Druck ein Team aus der oberen Tabellenregion heraus und nahm am Ende einen Zähler mit auf die Heimreise.

„Mettinghausen war unser Angstgegner, denn gegen diese Mannschaft haben wir sonst alle Spiele verloren. Meine Mannschaft hat eine tolle Moral gezeigt“, lobte Beleckes Trainer Andreas Jedreizak.

Pech hatte Marvin Rosier, der nach 24 Minuten mit einer Platzwunde am Auge ausgewechselt werden musste, da ihm ein Gegenspieler einen Ellbogenstoß versetzt hatte.

Die Möhnetaler gingen durch Marco Wessel mit 1:0 in Führung (25.), doch die Gastgeber sollten durch Bas nach 52 Minuten zum Ausgleich kommen. „Nach dem Gegentor war Mettinghausen stärker, aber insgesamt war es ein gerechtes Unentschieden“, so Jedreizak.

TuS Belecke II: Castiglione, Wieners, Cruse, Asadi, Gerauf (65. Kizimin), Werner (24. Rosier/85. Beautemps), Reisich, Hörstmann, Jedreizak, Wessel, Nürenberg. - Tore: 0:1 Wessel (25.), 1:1 Bas (52.).

Nach dem Spiel endete eine Trainer-Ära bei der Belecker Reserve, denn Coach Andreas Jedreizak legte nach acht Jahren sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder, doch viele sind der Meinung, dass es Jedreizak nicht lange ohne Fußball aushalten könnte. Dem entgegnet der ehemalige TuS-Coach: „Es wird aber jetzt langsam Zeit, dass neue Kräfte kommen.“

Als Nachfolger werden Farhood Asadi sowie Till Werner als Spielertrainer die Mannschaft führen und von Kay-Philip Beautemps an der Linie unterstützt.