Jan Brings schießt TSV ins Halbfinale

Warstein/Rüthen..  Im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals traten gestern Abend mit SW Suttrop und dem TSV Rüthen zwei heimische Vertreter an.

Die Spiele im Überblick:
TSV Rüthen - Viktoria Lippstadt 2:1 (1:0). Die Zuschauer am Schneringer Berg schauten auf ihre Uhren. Es lief die vierte Minute der Nachspielzeit und jedem Besucher war klar: Das Spiel geht jetzt in die Verlängerung. Doch einer hatte etwas dagegen- Jan Brings. Der baumlange Stürmer stand in der Mitte goldrichtig, um eine letzte Flanke von Daniel Rusch abzunehmen. Im ersten Versuch parierte Viktorias Torhüter den Schuss noch, doch gegen den wuchtigen zweiten Versuch war er machtlos. Rüthen steht nach einer spannenden Partie im Halbfinale. „Glückwunsch an die Jungs, die heute einen riesigen Willen gezeigt haben, um das Spiel zu gewinnen“, lobt TSV- Trainer Willi Knickenberg seine Elf. Bis zur 88. Minute führte seine Mannschaft, ehe ein Ballverlust im Mittelfeld Viktoria den Ausgleich ermöglichte. Zuvor hatte Jan Brings seine Mannschaft kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem schönen Schlenzer aus 16 Metern in Führung gebracht.

TSV Rüthen: Schirk, Arens (90.+4 Gockel), Wolff, Liggesmeyer, Akinrolabu, Rusch, Pardun, Fahle (66. Hoppe), Sendler (81. Voelkner), Jan Brings, Henrik Brings.
DJK SpVg. Mellrich - SW Suttrop 4:0 (0:0). Innerhalb von sechs Minuten war der Traum vom Halbfinaleinzug geplatzt. „Wir haben eigentlich ein gutes Spiel gemacht, zumindest bis zur 80. Minute. Aber durch einige individuelle Fehler haben wir Mellrich erlaubt, die Tore zu schießen“, ärgert sich Suttrops Trainer Jörg Beyer. „Ich hätte es gerne gesehen, wenn wir weitergekommen wären. Die Chance gegen Westernkotten oder den SV08 zu spielen hast du nicht so häufig.“ Jetzt gilt es die Kräfte möglichst schnell wieder zu sammeln. „Wir müssen die Köpfe wieder frei bekommen, am Sonntag kommt Belecke, das wird eine harte Nuss.“

SW Suttrop: Ant, Niemeyer (80. Brandschwede), Weavers, Robin Klingler (70. Bostandzija), Schledde, Daniel Klingler, Kasaghayi, Maliqi, L. Köhler, Schulte (84. Buschmann), Pieper.