Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Warstein

Gelingt den VfS-Damen die Wende?

23.01.2015 | 00:11 Uhr

Handball

Kreisliga Iserlohn/Arnsberg: HTV Sundwig/Westig II - VfS Warstein II (Samstag, 19.30 Uhr; Hinspiel 16:30). In der Vorwoche durfte die VfS-Reserve nach sechs sieglosen Partien in Folge endlich durchatmen, denn in der Dreifachsporthalle wurde der Negativlauf mit dem 29:25-Heimerfolg gegen HVE Villigst-Ergste II gestoppt. Mit Selbstvertrauen im Gepäck sollte nun das Gastspiel beim Tabellenzehnten in Hemer angegangen werden, aber der Gegner ist trotz der 9:15-Punkte mit Vorsicht zu genießen. „Die Halle ist recht klein und die Tore stehen an der Wand, das ist jetzt nicht so toll. Wir sind aber nicht chancenlos, ein Sieg ist definitiv möglich“, sagt VfS-Trainerin Astrid Aasland. Es entscheidet sich wieder kurzfristig, welche Akteure zur Verfügung stehen, doch Jonas Bittern kann nicht auflaufen, da er in der ersten Mannschaft festgespielt ist.

2. Kreisklasse, Staffel 1: HV Sundern II - VfS Warstein III (Sonntag, 13 Uhr; Hinspiel 23:26). Seit zwei Partien ist die VfS-Dritte ungeschlagen und kann nun entspannt ihre Visitenkarte beim Tabellenvorletzten abgeben. „Die Spieler aus der Reserve haben wir nicht dabei, doch wir werden sehen, dass wir eine Mannschaft zusammen bekommen. Es wird nicht einfach, aber normal ist diese Aufgabe zu schaffen“, so VfS-Teamsprecher Ulrich Heiß.

Frauen-Bezirksliga, Staffel 6: TuS Drolshagen II - VfS Warstein (Samstag, 15.15 Uhr; Hinspiel 17:21). Als Aufsteiger spielten die VfS-Damen eine gute Hinrunde, doch nach zuletzt drei Niederlagen in Folge müssen die Warsteinerinnen bei 11:13-Punkten den Blick in Richtung abstiegsgefährdete Plätze richten. Nach dem 7:24 der Vorwoche beim Schlusslicht SG TuRa Halden-Herbeck II sieht es an diesem Wochenende in Sachen Personal wieder besser aus, aber es werden Torfrau Bianca Rellecke und Christina Goldbach (beide privat verhindert) nicht zur Verfügung stehen, zudem wird in nächster Zeit Carina Eickhoff ausfallen, die sich letzte Woche einen Innenbandanriss zugezogen hat. Die Gastgeberinnen sind bei 8:16-Punkten nur drei Zähler von den VfS-Damen entfernt, doch Warsteins Trainer Matthias Sellmann bleibt ganz entspannt: „Es wird jetzt Zeit für einen Befreiungsschlag.“

Männliche B-Jugend, Landesliga, Staffel 3: VfS Warstein - HSV Plettenberg/Werdohl (Samstag, 18 Uhr). Der VfS hat die letzten drei Spiele in Folge gewonnen und steht mit 16:10-Punkten auf Rang fünf. Nun kann die kleine Erfolgsserie fortgesetzt werden, da das Schlusslicht der Liga seine Visitenkarte im Hochsauerland abgibt. Plettenberg/Werdohl hat bisher nur ein Spiel gewonnen (32:27 in Hagen), ansonsten gab es zwölf Niederlagen zu verzeichnen.

Männliche C-Jugend, Landesliga, Staffel 2: TV Werne - VfS Warstein (Sonntag, 16 Uhr). In der Vorwoche mussten die Warsteiner mit dem 23:31 eine hohe Heimniederlage einstecken, nun steht die schwere Auswärtsaufgabe beim ungeschlagenen Spitzenreiter auf dem Programm (8:0-Punkte). Letzte Woche hat das Team aus Werne nur knapp mit 27:26 in Olpe gewonnen, doch der Gegner vom Sonntag ging unter der Woche (Mittwoch) daheim mit 45:33 gegen die SG TuRa Halden-Herbeck auf Torejagd.

Oliver Junker

Kommentare
Funktionen
article
10265374
Gelingt den VfS-Damen die Wende?
Gelingt den VfS-Damen die Wende?
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/warstein/gelingt-den-vfs-damen-die-wende-aimp-id10265374.html
2015-01-23 00:11
Warstein