Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Warstein

Firmenlauf: Erfolgsmodell für ganz Westfalen

22.01.2015 | 00:12 Uhr

Soest/Warstein. Der Sparkassen-Firmenlauf entwickelt sich zum Erfolgsmodell für ganz Westfalen. Im Rahmen der Präsentation der Veranstaltung für den Kreis Soest im Forum der Sparkasse Soest gaben die Organisatoren von Hellweg Solution nicht nur das Datum für den Firmenlauf am Möhnesee bekannt.

Neben dem Event, das am 24. Juni in Möhnesee-Körbecke startet und endet, finden 2015 auch wieder Sparkassen-Firmenläufe im Hochsauerlandkreis und erstmalig im Kreis Paderborn und Kreis Bielefeld statt. Diese drei Wettbewerbe werden am 17. Juni (Bielefeld), 12. August (HSK) und 26. August (Paderborn) ausgetragen. „Wenn Firmen lieber an einem Termin mitmachen möchten, der nicht in ihrem Kreis stattfindet, ist das kein Problem“, betont Organisator Ingo Schaffranka. Auch Doppelstarts sind möglich und gewünscht. Schließlich geht es nicht um Bestzeiten, sondern es stehen Spaß und Motivation im Vordergrund. Daher werden die Motivationsteams in vier Kategorien ausgezeichnet. Je mehr Mitarbeiter im Verhältnis zur Firmengröße mit dabei sind, desto größer ist die Chance auf den Motivationspreis. Außerdem wird die Kreativität bei den Outfits belohnt.

Weil gerade viele Leute bei den Firmenläufen dabei sind, die ansonsten nicht so viel Sport treiben, gibt es erstmals Vorbereitungstreffs. Hier hilft der Leistungsdiagnostiker und Trainer Markus Ritter von „Laufdoch.de“ mit seinem Team ab Ende März an mehreren Abenden, um die passende Form zu finden. Ritter möchte Hemmschwellen und Fehler abbauen. Er weiß: „Die meisten, die mit dem Training starten, übertreiben es zu Beginn, und das ist falsch.“

Die Sparkassen im Kreis Soest betonten ihre Identifikation mit dem Firmenlauf. „Wir freuen uns über den wachsenden Zuspruch. 2014 waren es bei der dritten Auflage bereits über 2000 Teilnehmer“, erklärte Herbert Köhler, Vorsitzender der Sparkasse Soest, der zusammen mit den anderen Sparkassen-Vorständen aus dem Kreis, Joachim Gerenkamp (Sparkasse Werl), Jürgen Riepe (Sparkasse Erwitte-Lippstadt), Meinolf Schniedermeier (Sparkasse Geseke) und Frank T. Weber (Sparkasse Erwitte-Lippstadt) die Präsentation des Sparkassen-Firmenlaufes 2015 begleitete. Ein Teil der Startgebühren geht an die vom Silvesterlauf gegründete Stiftung „Gutes Erlaufen“.

Kommentare
Funktionen
article
10261951
Firmenlauf: Erfolgsmodell für ganz Westfalen
Firmenlauf: Erfolgsmodell für ganz Westfalen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/warstein/firmenlauf-erfolgsmodell-fuer-ganz-westfalen-aimp-id10261951.html
2015-01-22 00:12
Warstein