Fabian Lübbers beschert Lippstadt Punkt in letzter Sekunde

Sprockhövel..  Fußball-Oberligist SV Lippstadt 08 bleibt in der Rückrunde ungeschlagen: Bei der abstiegsbedrohten TSG Sprockhövel mussten die 08er buchstäblich bis zur letzten Sekunde warten, um den Ausgleich zum 1:1 feiern zu dürfen.

Ein letzter Eckball: Torhüter Marcel Höttecke hat seinen Kasten längst verlassen und ist in den Sprockhöveler Strafraum gestürmt. Lars Schröder legt sich den Ball zurecht, bringt die Kugel hart in die Mitte, wo Fabian Lübbers goldrichtig steht und zum 1:1 einköpft. Grenzenloser Jubel bei Spielern und dem Anhang des SV 08. Fans stürmen aufs Spielfeld und fallen dem Torschützen um den Hals. Eine riesige Erlösung, die nicht mehr für möglich gehalten wurde.

„Spielerisch war das heute kein Sahnetag von uns, insofern sind wir mit dem Punkt sehr zufrieden“, resümierte Lippstadts Trainer Daniel Farke.

Von Beginn an tat sich der stark ersatzgeschwächte Gast aus Lippstadt schwer gegen die kämpferischen Sprockhöveler. „Wir sind nicht richtig ins Spiel gekommen und taten uns sehr schwer damit, Torchancen zu erspielen“, analysierte Farke. Darüber hinaus hatte seine Mannschaft noch Glück. Bereits nach drei Minuten zeigte Schiedsrichterin Kathrin Heinemann auf den Elfmeterpunkt. Sprockhövels Kalina trat an und hämmerte den Ball an den Pfosten.

„Da hätten wir schon zurückliegen können. Wir haben uns dumm angestellt, beide Elfmeter waren absolut berechtigt“, gab Farke nachher ehrlich zu.

Den angesprochenen zweiten Strafstoß für die TSG gab es in der 84. Minute, als Moritz Zimmermann Antwi-Adjej zu Fall bringt und Raoul Meister den fälligen Strafstoß verwandelt. Dank Fabian Lübbers kam es sechs Minuten später doch noch zum Punktgewinn. „Wir sind heute personell auf dem Zahnfleisch gegangen und mussten einige Jungs spielen lassen, die bislang wenig Spielanteile hatten. Sie haben ihre Sache sehr ordentlich gelöst, so dass ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin“, sagte Daniel Farke abschließend.

SV Lippstadt 08: Höttecke, Lübbers, Riemer, Zimmermann (82. Hinne-Schneider), Kickermann, Nebi (66. Traufetter), Parensen (64. John), Ramsey, Danilo, Jevric, Schröder.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE