Es zählen nur noch drei Punkte

Verrückte, unerwartete Ergebnisse lieferte uns dieser Spieltag auf Kreisebene. Die Überraschungen des Tages lieferten die Reserve des TuS Warstein, die bei Westfalia Erwitte mit 2:1 gewann und sich über den zweiten Saisonsieg freute, sowie die SG Oestereiden/Effeln, die den Tabellenführer aus Schmerlecke mit 2:0 niedergerungen hat.

Doch wo es Gewinner gibt, sind auch die Verlierer des Wochenendes nicht fern: Die erste Mannschaft des TuS Warstein wartet im neuen Jahr weiter auf einen Punktgewinn. Gegen Langscheid II muss die Wende her, ansonsten droht sich eine Abwärtsspirale auch in den Köpfen der Spieler zu verfestigen, die es schwierig macht, wieder in den Sieger-Modus zu schalten.

Lange Gesichter gab es auch beim TuS Belecke. Nach der dritten Niederlage in Serie ist der Vorsprung aufgebraucht. Suttrop ist punktgleich mit dem TuS auf Tabellenplatz zwei, Stirpe und Oestereiden drücken von hinten mit drei bzw. vier Punkten Rückstand. Geht es so weiter, drohen die Belecker ihre herausragende Hinrunde durch eine desaströse Rückrunde zunichte zu machen.