Erste Prüfungserfahrungen in lockerer Atmosphäre sammeln

Warstein..  Die Aufregung und das Lampenfieber hätten bei ihnen nicht größer sein können. Doch die riesige Vorfreude stand den kleinen Nachwuchsreiterinnen in gleichem Maße ins Gesicht geschrieben, als sie hoch zu Ross in die Warsteiner Reithalle einzogen und ihren ersten Wettbewerb überhaupt bestritten. Das am Wochenende vom Warsteiner Reitverein zum dritten Mal in Folge organisierte WBO-Turnier war für so manch einen der rund 100 Teilnehmer die „Prüfungs-Feuertaufe“.

In einem auf zwei Turniertage verteilten Disziplinspektrum, welches von Führzügelwettbewerben bis hin zu E-Spring- und -Dressurprüfungen reichte, gaben die Sprösslinge ihr Bestes und begaben sich samt Vierbeinern auf die Jagd nach den allerersten Ehrungs-Schleifen.

„Dieses Turnier steht im Zeichen des Nachwuchses. Die Kinder sollen hier in ruhiger Atmosphäre ihre ersten Prüfungserfahrungen sammeln“, erklärte WRV-Geschäftsführerin Iris Stratmann den Hintergrund des Turniers.

Auch Carla Schulz (9) und Jolina Radin (10) vom Warsteiner Reitverein feierten vor heimischer Kulisse Turnier-Premiere. Trotz einer gesunden Portion Nervosität meisterten sie die Anforderungen im Führzügelwettbewerb. Jolina belegte mit Schulpferd „Morena“ Platz vier, Carla und Schulpferd „Thera“ landeten sogar auf Rang zwei.