Entgegen dem Trend: Mitgliederzahlen steigen

Rüthen..  Im Vereinslokal Knickenberg fand am Freitagabend die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Rüthen statt, der mit 1289 Mitgliedern der zahlenmäßig größte Sportverein im Stadtgebiet ist. Vereinsvorsitzender Philipp Jörger konnte neben den Mitgliedern auch Bürgermeister Peter Weiken sowie Ortsvorsteher Hubert Sauerborn begrüßen.

Nach der Schweigeminute für die Opfer des Flugzeugabsturzes und der im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder übergab Philipp Jörger das Wort dem Bürgermeister. Peter Weiken überbrachte den Dank der Stadt Rüthen für die geleistete Arbeit. „Der TSV leistet hervorragende Arbeit für unsere Mitbürger und für den Erhalt und die Pflege der Sportstätten“, so Weiken.

Entgegen dem allgemeinen Trend steigen die Mitgliederzahlen beim TSV. Ein kleiner Hinweis darauf, dass der TSV mit seinen vier Abteilungen auf dem richtigen Weg ist. 5 9 Prozent der Mitglieder gehören der Leichtathletikabteilung, 28 Prozent der Fußballabteilung, 18 Prozent der Volleyballabteilung und drei Prozent der Judoabteilung an. Jörger wies auf die traditionell gute Zusammenarbeit zwischen dem Verein und der Stadt sowie den Schulen hin. Auch gebe es kein Problem bei der Nutzung der Sportstätten durch die Flüchtlinge, die zurzeit in Rüthen wohnen. Wegen des großen Interesses an dem wöchentlich stattfindenden Sportangebot für die Flüchtlinge, sind die Übungsstunden von der Rombergturnhalle in die Dreifachturnhalle verlegt worden. Am 4. April (Ostersamstag) gibt es auf dem Sportplatz am Schneringer Berg sogar ein Fußballturnier für die Flüchtlinge – kombiniert mit einem Fest der Kulturen.

Hauptkassierer Dominik Sitzer hatte vorbildliche Arbeit geleistet und trug die entsprechenden Zahlen der Versammlung vor. Die Kassenprüfer bescheinigten den einwandfreien Zustand der Hauptkasse.

Die anschließenden Wahlen fanden alle einstimmig statt, so dass der Vorstand 2015/16 folgende Mitglieder hat: 1. Vorsitzender Philipp Jörger, Hauptgeschäftsführer Lothar Klette, Hauptkassierer Dominik Sitzer, Abteilungsleiter Fußball Peter Brexel, Abteilungsleiter Leichtathletik Franz Grawe, Abteilungsleiterin Judo Edeltraut Schrewe und Abteilungsleiter Volleyball Ralf Sander. Hinzu kommen die Beisitzer Raimund Drummer, Gisela Ring, Andre Grawe und Thorsten Will.

Den Abschluss der harmonischen Versammlung bildete die Ehrung der Jubilare. Allein 34 Mitglieder wurden für 25 Jahre Zugehörigkeit zum TSV Rüthen geehrt. Sie erhielten aus den Händen des Vereinsvorsitzenden Philipp Jörger eine Urkunde und eine Anstecknadel mit der entsprechenden Jahreszahl. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Berta Rottmann, Hedwig Hoche, Fritz und Margret Musche, Ralf Schonlau und Frauke Jörger geehrt. Die Vereinsnadel mit der Zahl 50 erhielt Heinz-Werner Stemann. Besonderen Applaus für 60-jährige bzw. 65-jährige Mitgliedschaft erhielten Horst Augustinowitz und Karl-Heinz Dreikhaus.