Endlich über dem Strich

Hut ab, TuS Warstein! Mit dem 2:1-Erfolg in Arpe hat sich die Mannschaft selbst belohnt und den positiven Aufschwung nach der Winterpause nun auch endlich in der Tabelle sichtbar gemacht. Gute Leistungen und schlechte Ergebnisse können schnell dazu führen, dass eine Mannschaft den Kopf in den Sand steckt und selbst nicht mehr an die Wende zum Guten glaubt. Doch die Warsteiner Verantwortlichen behielten die Ruhe und wurden gestern mit dem Sprung runter von den Abstiegsplätzen belohnt. Sicher liegt noch viel Arbeit vor der Mannschaft und Trainer Marco Wennemann, bevor der Klassenerhalt endlich in trockenen Tüchern ist, doch die Art und Weise, wie gestern der FC Arpe/Wormbach besiegt wurde, sollte den Warsteinern Mut machen. Mit so einer Leistung kann man auch in Sundern bestehen.

Kompliment auch an den zweiten Bezirksligisten. Der TuS GW Allagen bleibt nach der Winterpause ungeschlagen und kann die restlichen Spiele entspannt angehen. In Sachen Klassenerhalt dürfte nichts mehr passieren. Nächste Woche kommt Arpe, und die sind, wie jüngst gesehen, schlagbar.