Doppelter Einsatz für Achim Scholz

Achim Scholz liegt beim NRW Cup auf Platz zehn.
Achim Scholz liegt beim NRW Cup auf Platz zehn.
Foto: WP

Warstein..  WATT-Biker Achim Scholz trat wieder in die Pedale.

Sein aktueller Rennbericht: „Am vergangenen Wochenende ging es zum MTB-Training in den Harz. Samstag erklommen wir endlich mal wieder den Brocken und fuhren traumhafte Trails im Harz. Sonntags galt es einen Kumpel bei der Enduro-DM zu unterstützen, so dass wir auch nochmal einige Stunden bei bestem Wetter unterwegs waren.

Die Woche galt dann der Erholung, da dieses Wochenende zweimal Rennspaß anstand.

Samstag beim traditionellen Bike-Marathon in Willingen. Hier ging es auf die kleine 54 Kilometer- Runde. Ich stellte mich in die Dienste eines guten Freundes und wir fuhren das Rennen Seite an Seite. Berghoch hatte ich so die Gelegenheit mal durchzuatmen, während in den Flachpassagen die Zunge in den Speichen hing und wir voll am Horn zogen.

Am Ende absolvierten wir die Runde in 2:29 Stunden. Für mich war es mittelmäßig anstrengend. Trotzdem war ich immerhin 55. bei den Herren und 82. Gesamt bei 871 Finishern. Runde um das Rennen drehte sich natürlich auch viel um die Räder.

Am folgenden Tag musste ich den NRW-Cup in Haltern wieder erst nehmen. Es war das zweite von acht Rennen und sehr gut besetzt, da es gleichzeitig zum Deutschland-Cup gehörte und auch die Deutschen Hochschulmeisterschaften ausgetragen wurden. Neben zwei Weltcupfahrern standen weitere 25 sehr sportliche Typen am Start.

In einem großen Pulk ging es in die Einführungsrunde, und aus dieser raus auf die acht Runden à 4,2 Kilometer mit 120 Höhenmetern. Der Dachsberg war der Schafrichter der Runde und nahm uns mit 22 Prozent Steigung die Kraft. Die Abfahrten auf staubigem Boden waren aber super spaßig, so dass man das Grinsen immer im Gesicht hielt. Nicht zuletzt peitschten mich die Edelhelfer am Dachsberg mit diversen Sprüchen an. Am Ende belegte ich einen zufriedenstellenden 14. Platz. In der Gesamtwertung des Cups liege ich nun auf Rang zehn.“