Doppel-Spieltag für Sichtigvor: Erst Esbeck, dann Völlinghausen

Sichtigvor..  Mit dem 8:0-Kantersieg beim Schlusslicht GW Benninghausen, dem zweiten Drei-Punkte-Erfolg ohne Gegentor in Serie (nach dem 3:0 zu Hause über Mellrich), haben sich die Fußballer des SuS Sichtigvor in der Kreisliga B Lippstadt ein beruhigendes Zehn-Punkte-Polster auf die Abstiegsplätze verschafft.

Nun haben die Möhnetaler zwei Spiele binnen 48 Stunden vor der Brust. Heute ist Abstiegskandidat Germania Esbeck im vom kommenden Sonntag vorgezogenen Meisterschaftsspiel zu Gast; Anstoß ist um 19.15 Uhr im Jahnstadion. Am Donnerstag, 23. April, tritt die Risse-Elf zudem zum Nachholspiel bei BW Völlinghausen (19 Uhr) an.

„Wenn wir halbwegs unsere Leistung bringen, ist zumindest gegen Esbeck ein Dreier im Bereich des Möglichen“, sagt SuS-Coach Günther Risse. Gegen Völlinghausen, ist der Übungsleiter sicher, „werde dieses Unterfangen ungleich schwerer“.

Wie in den letzten Wochen auch kann Risse personell aus dem Vollen schöpfen. Alle Spieler seines Kaders sind einsatzfähig.