Derbysieg soll Lippstädter Serie krönen

Lippstadt..  Stolze 33 Punkte hat Fußball- Oberligist SV Lippstadt 08 in der Rückserie bereits geholt. Zwölf mehr als in der kompletten Vorrunde, und noch stehen vier Spiele aus. Einen ganz besonderen Stellenwert nimmt hierbei die nächste Partie am Pfingstmontag ein. Es ist Derbyzeit am Bruchbaum. Der FC Gütersloh gastiert ab 15 Uhr in Lippstadt. Ein Spiel, auf das sich Fans und Verantwortliche ganz besonders freuen.

„Derbys haben ihre eigenen Gesetze“, bedient sich Trainer Daniel Farke zuerst einmal in der Phrasenkiste, um zu untermauern, dass der aktuelle Tabellenstand bei einem derartigen Spiel keinerlei Aussagekraft hat. „Das wird ein sehr enges Spiel. Im Gegensatz zu uns hatte Gütersloh keine englische Woche und konnte die Kräfte schonen“, weiß Farke.

22 Punkte Vorsprung

Vor dem Hinrunden-Duell stand der FC Gütersloh in der Tabelle noch vor dem SV 08. Nun haben sich die Verhältnisse gedreht. Lippstadt geht mit 22 Punkten und acht Plätzen Vorsprung auf den Nachbarn in das Spiel. Außerdem haben die Ostwestfalen gerade mit einer negativen Serie zu kämpfen. Vier Spiele gingen zuletzt in Serie verloren. „Davor haben sie jedoch auch zehn oder elf Spiele nicht verloren“, warnt Farke, der ein emotionales Spiel gegen den ehemaligen Zweitligisten erwartet.

Nur Edmund Riemer fehlt

Personell sieht es gut aus für den SV Lippstadt 08. Nur der langzeitverletzte Edmund Riemer wird nicht zur Verfügung stehen. „Ansonsten haben alle das Spiel in Hüls ohne Blessuren überstanden. Sollte im Training nichts passieren, werden alle Spieler fit sein“, verrät Farke, der in sein vorletztes Heimspiel als Verantwortlicher des SV Lippstadt 08 geht.