Block: „In Erwitte zählt nur ein Sieg“

Frauenfußball.  Kreisliga A Lippstadt/Soest: TuS Belecke - FCA Bökenförde (Sonntag, 12.30 Uhr; Hinspiel 12:0). Zum Rückrundenstart erwarten die Beleckerinnen das Schlusslicht der Liga, und das sollte eigentlich eine lösbare Aufgabe sein, aber TuS-Coach Domenico Mastropasqua will im Vorfeld der Partie keinen Schlendrian bei seinen Schützlingen aufkommen lassen: „Es wird schwer, denn das ist nicht mehr die selbe Mannschaft, die wir mit 12:0 im Hinspiel besiegt haben. Der Gegner hat ein fast komplettes neues Team und ich habe Bökenförde bei den Hallenkreismeisterschaften gesehen.“

Wenig Training

Die Beleckerinnen konnten in der Winterpause wenig trainieren, damit die Spielerinnen Verletzungen oder Krankheiten auskurieren, zudem musste auch der Schnee sowie der Karneval in den Planungen mit berücksichtigt werden. Am gestrigen Freitag sollte beim Abschlusstraining der Kader für das Wochenende feststehen, einzig Torfrau Alexandra Hagen (krank) kann ihre Mannschaft nicht unterstützen.
Tabellenlage: 13. TuS Belecke 40:49-Tore/16 Punkte; 18. FCA Bökenförde 5:103-Tore/3 Punkte.

Westfalia Erwitte - TuS Warstein (Sonntag, 12.30 Uhr; Hinspiel 0:9). In der Rückrunde wollen die Warsteinerinnen in der Spitzengruppe ein Wort mitsprechen und werden erst einmal am Sonntag den Weg zu einer Mannschaft aus der unteren Tabellenregion antreten. „Wir sind Favorit, und die Rolle nehmen wir auch an. Für uns zählt dort nur der Sieg, aber Partien in der Meisterschaft sind noch etwas anderes als Testspiele, doch wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen“, sagt Warsteins Trainer Frank Block.

Personelle Lage hat sich entspannt

Im personellen Bereich wird der TuS eine volle Bank haben, denn 16 Spielerinnen stehen derzeit im Kader. Es fehlen Kirsten Pittke (Erkältung) sowie Sandra Fuhrken, die sich im Training eine Zerrung zugezogen hat und diese Woche noch geschont werden soll.

Am 14. Dezember verabschiedete sich der TuS nach einer 2:6-Auswärtsniederlge beim Spitzenreiter BV Bad Sassendorf in die lange Winterpause, während das Team aus Erwitte sich bisher nur einen Sieg auf der Habenseite gut schreiben lassen konnte (11. September, 9:0 gegen das Schlusslicht FCA Bökenförde). Neben einem Remis hat die Westfalia bereits 14 Spiele verloren.
Tabellenlage:
16. Westfalia Erwitte 21:87-Tore/4 Punkte; 5. TuS Warstein 58:23-Tore/40 Punkte.