Beste Saisonleistung der Kickers

Futsal.  Westfalenliga: SSC Soester Kickers - FC Newcomer Lengerich 3:5. Trotz einer Anreise mit einem dünn besetzten Kader – nur sechs Feldspieler – wollten die Soester Kickers aus Lüdenscheid mit drei Punkten zurückkehren.

Beide Teams starteten sehr zaghaft in die Partie und es war in der ersten Phase nicht viel zu sehen. „Wir stellten dem Gegner die Wege gut zu und konnten durch einen Konter durch Anil Ut mit 1:0 in Führung gehen“, erklärte SSC-Trainer Fatih Bayraktar.

Mangelhafte Chancenverwertung

Nach dem Tor ließen die Börde­städter zahlreiche Chancen liegen, was der Gegner aus Lengerich eiskalt bestrafte und noch vor der Halbzeit durch zwei Distanzschüsse mit 2:1 in Führung ging.

Zur zweiten Halbzeit egalisierte der SSC zum 2:2 durch Daniel Kimmel, der den durch Fatih Bayraktar eroberten Ball über den halben Platz trug und zum Ausgleich einnetzte.

Kurze Zeit später ging Lengerich erneut durch einen Distanzschuss mit 3:2 in Front.

Bis fünf Minuten vor dem Schlusspfiff verlief das Spiel offen mit vielen Soester Torchancen, doch als die Kräfte nachließen, nutzten die Newcomer den Verschleiß aus und bauten ihre Führung auf 5:2 aus. Mit der Schlusssirene verkürzte Anil Ut noch das Ergebnis mit einem sehenswerten Volley auf 5:3.

Bayraktar zufrieden

SSC-Spielertrainer Fatih Bayraktar war dennoch zufrieden: „Es war bislang eines der besten Spiele unserer Mannschaft, leider fehlte bei den Abschlüssen die Konzentration, und in der zweiten Hälfte auch die Kraft, da wir mit nur zwei Auswechselspielern angereist waren. Mit Niklas Bühner und Nico Karbowski haben wir zwei neue starke Mitspieler. Kommenden Samstag müssen wir uns von der Niederlagen-Serie mal rausschlagen und gegen Münster II punkten. Auf jeden Fall können wir auf unser starkes Spiel aufbauen und wir hoffen auf eine größere Halle, um dann auch Spielzüge üben zu können.“

SSC Soest: Maurice Manthey, Nico Karbowski, Niklas Bühner, Anil Ut, Daniel Kimmel, Heinrich Hollmann, Fatih Bayraktar.