Auf der Suche nach fußballerischen Glücksmomenten

Fußball.  Kreisliga B Lippstadt: SW Suttrop - TuS Belecke 1:2 (1:1). Gut einen Monat ist es mittlerweile her, als sich Suttrops Fußballer letztmalig überglücklich in den Armen lagen und frenetisch den Gewinn eines Pflichtspiel-Sieges feierten. Das Gefühl zum Kreis der Siegreichen in der B-Liga zu gehören, ist aber seither verflogen. Die Schwarz-Weißen mühen sich zwar um die Erzielung des Ideal-Resultats, scheitern jedoch Woche für Woche.

Trotz einer erneuten Niederlage – diesmal im Derby gegen den TuS Belecke – teilte Trainer Jörg Beyer jedoch keine Kritik aus, sondern hob die vielen guten Leistungs-Eigenschaften seiner Akteure hervor: „Es ist ein Aufwärtstrend erkennbar. Die Mannschaft hat heute wieder alles gegeben. Wir haben uns spielerisch wieder verbessern können, nur das Glück mit den Toren bleibt uns verwehrt“, erklärte Beyer und betonte zugleich: „Ich habe auch diesmal der Mannschaft in der Kabine für ihren tollen Einsatz gedankt. Sogar Spieler, die eigentlich verletzt oder angeschlagen sind, spielen derzeit und lassen ihre Kameraden nicht im Stich. Das rechne ich ihnen hoch an.“ Punktlos blieben die Suttroper allerdings auch gestern Nachmittag.

Die entscheidenden Tore markierten die Belecker. Zwei Treffer von Jörg Prasnik ebneten den Möhnetalern den dritten Sieg in Folge und trugen dazu bei, dass sich das Team vom Trainer-Duo Achim Rafalcik/ Uli Gilbert auf dem zweiten Tabellenplatz festsetzt. „Wir konnten spielerisch nicht so überzeugen und mussten diesmal über den Kampf die Punkte holen. Der zweite Treffer fiel zwar glücklich, aber das muss man auch mal haben“, sagte Rafalcik.

Am kommenden Sonntag empfangen die Belecker dann den Liga-Zehnten BW Völlinghausen. Eine schwere Aufgabe wartet indes auf SW Suttop: Sie müssen beim Spitzenreiter SV Schmerlecke antreten.

SW Suttrop: Winkelhorst, Niemeyer, Grobe, Weavers, Schledde, D. Klingler, Buschmann, Kasaghayi, L. Köhler, Maliqi, Pieper - eingewechselt: Bostandzija. - TuS Belecke: Naujokat, Zisman, Mertens, Kellerhoff, Rafalcik, L. Adämmer, Griese, Pfeiffer, Tönnesmann, A. Adämmer, Prasnik - eingewechselt: Nürenberg, Berner. - Tore: 0:1 Prasnik (15.), 1:1 L. Köhler (FE./31.), 1:2 Prasnik (58.).