Arnautovic holt Bronze bei „LEM“

Bronze bei der Landeseinzelmeisterschaft in Wuppertal: Dzana Arnautovic (rechts, TuS Belecke).
Bronze bei der Landeseinzelmeisterschaft in Wuppertal: Dzana Arnautovic (rechts, TuS Belecke).
Foto: WP

Belecke/Wuppertal..  Derzeit geht es Schlag auf Schlag in der Taekwondo-Abteilung des TuS Belecke. Bei der Landeseinzelmeisterschaft – dem letzten Turnier vor den Sommerferien – musste sich die derzeitige Topkämpferin des TuS, Dzana Arnautovic, noch einmal mit den Besten ihrer Klasse in NRW messen. 300 Aktive gingen bei diesem Turnier in Wuppertal an den Start.

Bereits beim letzten Turnier in Gummersbach zeigte sich Arnautovic in sehr guter Form und holte Gold. So ging die TuSlerin hochmotiviert in ihr erstes Match bei der diesjährigen Landesmeisterschaft. Hier traf sie auf Emily Sophie Werner. Die Sichtigvorerin ließ der Siegerländerin keine Chance und erkämpfte sich einen soliden Vorsprung, den sie bis zum Schlussgong nicht mehr abgab und somit in die Runde der besten Vier einzog. Das Halbfinale bestritt die TuSlerin gegen Alice Gehrmann aus Wuppertal. Die international erfahrene Kaderkämpferin spielte ihre ganze Erfahrung aus und setzte Arnautovic von Beginn an unter Druck. Trotzdem ließ sich die Möhnetalerin nicht beirren und machte es der Wuppertalerin schwer, zu punkten. In Runde zwei und drei zog Gehrmann noch einmal alle Register und schlug die TuSlerin. Eine hart erkämpfte Bronzemedaille für Arnautovic.

„Dzana hat heute wieder eine sehr gute Leistung abgeliefert und einen tollen Halbjahresabschluss hingelegt. In der Sommerpause werden wir uns in aller Ruhe auf die Turniere in der zweiten Jahreshälfte vorbereiten“, resümierte Vater und Trainer Mirza Arnautovic.