Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Fussball-Bezirksliga 5

Allagener rollen das Feld von hinten auf

20.11.2011 | 21:17 Uhr
Funktionen
Allagener rollen das Feld von hinten auf
TuS Sundern - TuS GW Allagen 1:3

Sundern. Der TuS GW Allagen rollt das Feld nach schwachem Saisonstart von hinten auf: Bei Landesliga-Absteiger TuS Sundern kam der Fußball-Bezirksligist zu einem in dieser Höhe sicherlich überraschenden 3:1 (2:1)-Erfolg, der nach Aussage beider Trainer „auch vollkommen verdient war“.

Mit dem fünften Sieg aus den letzten sechs Spielen haben sich die Grün-Weißen in der Tabelle bis auf Rang sieben vorgearbeitet und scheinen für das Stadt-Derby am Sonntag beim TuS Warstein (Anstoß: 14.30 Uhr, Herrenberg) gerüstet zu sein.

Soweit wollte Allagens Trainer Michael Bremser nach dem Triumph im Röhrtalstadion zwar noch nicht vorausblicken, der Kripobeamte freute sich zunächst vielmehr über seiner Meinung nach „drei ganz wichtige Punkte“. Bremser: „Wenn wir hier verloren hätten, wäre es mit Platz zehn schon wieder eng geworden. Deswegen war der Dreier enorm wichtig.“

Sein Gegenüber Heiko Hofmann dagegen war nach Spielschluss restlos bedient vom lustlos wirkenden Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben nur in den ersten zehn Minuten gut gespielt. Danach haben wir Allagen stark gemacht. Wir waren einfach nicht gallig genug. Wenn wir weiter so auftreten, bekommen wir auch nächste Woche in Bödefeld Probleme.“

Dabei begann die Partie ganz nach dem Geschmack Hofmanns und der TuS-Anhänger. Marco Pometti brachte seine Farben nach einem Freistoß aus dem Gewühl heraus mit 1:0 in Führung (8.). Für Allagen war dieses Gegentor jedoch eine Art Weckruf. Zwar lupfte Marc „Euro“ Schröder nur eine Minute später nicht genau genug, doch Sturmpartner Ardion Maliqi, der nach Schröder-Zuspiel trocken zum 1:1 abschloss, machte es kurz danach besser. Die Gäste waren nun richtig drin im Spiel. Beleg dafür war die 37. Minute: Einen lang geschlagenen Ball von Maliqi erläuft sich Marc Schröder, der in dieser Szene auch gedanklich einen Schritt schneller war als sein Gegenspieler Tim Borghardt, und platziert die Kugel genau im rechten unteren Eck des Sunderaner Gehäuses - 2:1 für Allagen.

Zwar versuchten die Gastgeber laut Michael Bremser in der zweiten Hälfte „Druck aufzubauen“, jedoch konnte der TuS die Allagener Hintermannschaft um Abwehrchef Bastian Peck selten in Verlegenheit bringen. Bremser: „Brenzlig wurde es bei uns im Strafraum, wenn überhaupt, nur bei Standards.“

Und die wenigen Allagener Nadelstiche, die die Mannschaft nach vorne setzte, saßen. Florian Schröder stand in der 68. Minute mutterseelenallein im gegnerischen Strafraum und vollstrecke mühelos zum 3:1. Sunderns Heiko Hofmann: „Allagens hat das clever gemacht. Kompliment!“

Thorsten Heinke

Kommentare
Aus dem Ressort
Neue Hallenregeln erfordern Umstellung für Spieler
Fußball
Mithilfe von Futsal-Regeln soll der Hallenfußball wieder attraktiver gemacht werden. Weniger Foulspiele, mehr Fußball, das ist der Antrieb der...
Licht und Cordes vertreten TTC Niederbergheim bei der Kreismeisterschaft
Tischtennis
Zwei Spieler des TTC Niederbergheim haben den Sprung in die Endrunde der Kreismeisterschaften im Tischtennis geschafft. Jonas Cordes ist sogar im...
Neben Mockenhaupt fehlt 2014 auch Cramer
Silvesterlauf
Als Dritte überquerte sie im vergangenen Jahr nach 59:12 Minuten die Ziellinie in der Soester Innenstadt und musste sich nur Sabrina Mockenhaupt (LG...
Walgenbach: „Ball weniger im Aus oder an der Decke“
Jugendfußball
Bei der diesjährigen Hallen-Stadtmeisterschaft der Jugend in der Warsteiner Dreifachsporthalle (27. bis 30. Dezember) wird erstmals nach den neuen...
Chancen bei Rathke stehen gut, bekommt Mijac noch eine Chance?
Bezirksliga 4
Die Wintertransferperiode läuft noch zwei Wochen lang. So langsam kommt Bewegung in die Aktivitäten der heimischen Vereine. Alois Grafe, Vorsitzender...
Fotos und Videos
Nikolausfeier des TV Warstein
Bildgalerie
Turnen
Junioren-Cup in Rüthen
Bildgalerie
Hallenfußball
Derby-Sieg gegen Soester TV II
Bildgalerie
Handball
Herbst-Schwimmfest
Bildgalerie
Schwimmen