Achim Scholz in Herford auf Rang 24

Herford/Warstein..  Nach den ruhigen Weihnachtsfeiertagen mit ein paar regenreichen Fahrten ging es für Achim Scholz vom Warsteiner All Terrain Team (WATT) beim traditionellen Silvester-Cross in Herford zurück ins Renngeschehen.

Sein Bericht: „Die Herforder Strecke wurde zum Vorjahr umgestaltet. Es ging zunächst um den heimischen Campingplatz, eine Waldschneise mit hängender Böschung hoch und zum guten Schluss in die tiefe Wiese, die wir mehrfach hin und herfahren durften. Das Feld war anlässlich des vorletzten Laufes des Deutschland-Cups sehr gut besetzt. Immerhin 39 Starter fanden sich ein. Während zu Hause der Winter einzog, hatten wir angenehm trockenes Wetter. Die Wiesen waren allerdings trotzdem tief und rutschig. Der Start gelang mittelmäßig und in der ersten Runde fehlte die Möglichkeit, richtig Gas geben zu können. Ab Runde zwei kam ich besser in den Tritt und konnte mich so zumindest etwas weiter nach vorne arbeiten. Am Ende beendete ich das Rennen auf Rang 24.“