14 Nachwuchs-Athleten legen insgesamt 272 Runden zurück

Warstein/Rüthen..  „Es hätten schon einige Teilnehmer mehr sein können“, so der Kommentar von Harald Bottin, Geschäftsführer und Trainer der LG Warstein-Rüthen, zum Sponsorenlauf zu Gunsten der Leichtathletik-Gemeinschaft im Süden des Kreises Soest.

Dass die Maßnahme der LG, ihre finanziellen Probleme zu lindern, trotzdem ein Erfolg wurde, dafür sorgten 14 Schülerinnen und Schüler. Sie hatten sich am Samstag auf dem Sportplatz am Schlangenpfad in Rüthen eingefunden, um während maximal einer Stunde möglichst viele Runden zu laufen. Im Vorfeld hatten sie eifrig Sponsoren gewonnen, die jede Runde mit einem kleinen Geldbetrag unterstützten.

Hier nun das Ergebnis: Es wurden von den 14 Nachwuchs-Athleten insgesamt 272 Runden zurückgelegt, im Schnitt schaffte also jeder Teilnehmer 19,4 Runden, die von den Sponsoren mit immerhin 1825 Euro vergütet wurden.

Die meisten Runden lief mit insgesamt 27 Katharina Matern aus Rüthen; hart bedrängt von Jonas Schröder (Effeln), der am Ende 26 Runden aufzuweisen hatte, und Leon Menzel (Rüthen), der 25 Runden schaffte.

Mit diesem erfreulichen Ergebnis sind die finanziellen Probleme der sportlich durchaus erfolgreichen Arbeit der LG Warstein-Rüthen zwar nicht gelöst, aber die 14 Kinder haben einen möglichen Weg aufgezeigt, wie das notwendige Geld, um Fahr- und Startgelder bezahlen zu können, bestritten werden kann.