Erzielt den Anschlusstreffer für den TuS Warstein: Ahmed Zein Al Dine (am Ball) trifft.
Erzielt den Anschlusstreffer für den TuS Warstein: Ahmed Zein Al Dine (am Ball) trifft.
Foto: Tim Cordes

Warstein..  Die ersten Testspiele der Vorbereitungsperiode haben am Wochenende stattgefunden. Hier die Ergebnisse der Spiele mit heimischer Beteiligung:


TuS Warstein - SV Geseke 2:6 (1:0). Nach einer guten ersten Halbzeit und der verdienten Führung durch Sebastian Siepes Treffer aus 16 Metern, ließen bei den Warsteinern, die nur zwei Auswechselspieler auf der Bank hatten, die Kräfte nach. Geseke wechselte fast komplett durch und hatte dadurch noch einige Kraftreserven, die sich in der Endphase bezahlt machten. „Vor dem Spiel haben wir noch eine Laufeinheit gemacht. Björn Rathke ist dann kurzfristig noch ausgefallen“, erklärt Berdn Figlak, Co-Trainer des TuS Warstein, der diese Woche Marco Wennemann vertritt. Innerhalb von drei Minuten (49., 52.) drehte der SV den Rückstand in eine Führung, vier Minuten später unterlief dem zuvor eingewechselten Daniel Severin ein Eigentor zum 1:3. Filipo Urzi, Gesekes Mittelfeldspieler erhöhte gegen immer schwächer werdende Warsteiner auf 1:4, bevor Ahmed Zein Al Dine der Anschlusstreffer gelang.

Mit Philipp Grafe (privat verhindert), Elias Mbamba (privat verhindert), Dominik Schwudke (Knieprobleme) und Philip Eßfeld (Erkältung und Klausurphase) fehlten weitere potenzielle Stammspieler. „Wenn die dabei gewesen wären, wäre das Spiel sicher anders gelaufen, da wir deutlich mehr Möglichkeiten besessen hätten. Dennoch können wir mit der ersten Halbzeit sehr zufrieden sein“, betont Figlak.
TuS Warstein: Fegler, Maliqi, Korsch, Freis, K. Menke (63. Steinrücke), Kaiser, J. Menke, Barkschat, Siepe (46. Severin), Zein Al Dine, De Luca.



SV Lippstadt 08 - FC Iserlohn 1:1 (0:0). Zerfahren war das erste Spiel der neu formierten Lippstädter Mannschaft. „Große Schlüsse lassen sich aus diesem Spiel noch nicht ziehen. Iserlohn ist bereits seit zwei Wochen im Training und war der erwartet schwere Gegner für uns“, resümiert SV- Trainer Stefan Fröhlich. Es fehlte logischerweise an Passsicherheit und Abstimmung in den Laufwegen. Defensiv stand die Abwehr um Moritz Kickermann und Fabian Lübbers recht sicher. Nach 27 Minuten verschoss Ardian Jevric einen an Kunde verursachten Foulelfmeter. Nach schöner Vorarbeit von Stefan Parensen und Steffen Hinne- Schneider traf Björn Traufetter in der zweiten Halbzeit für den SV08.
SV Lippstadt 08: Drees, Joswig, Lübbers, Kickermann, Parensen, Zimmermann, Jevric, Kunde, Kaldewey, Holz, Elitok, Danilo.- eingwechselt: Höttecke, Büse, Traufetter, Hinne- Schneider, Meuter, Lausch, Kordistos


TuS Belecke - TV Kallenhardt 5:1 (3:0). A-Ligist Belecke ließ den Gästen aus der B-Liga keine Chance. „Ich bin zufrieden. Wir hatten ab 11 Uhr einen halben Trainingstag eingelegt und nach einen kleinen Lauf von 12-14 Uhr eine Einheit absolviert. Die Viererkette hat schon gut funktioniert, allerdings hat der Gegner nicht den großen Druck ausgeübt“, sagte Beleckes Trainer Uli Gilbert.

Auf der Gegenseite meinte TVK-Coach Bernd Klasberg: „Wir hatten sechs Spieler aus der Reserve mit dabei, aber das soll keine Entschuldigung sein, denn der TuS war klar überlegen und hat verdient gewonnen. In diesem Spiel konnte ich gut erkennen, auf welchen Positionen die Spieler am besten eingesetzt werden können.“

Die Gastgeber gingen durch die Tore von Blecke (15.), Pfeiffer (20.) sowie Söhl (36.) bis zur Pause mit 3:0 in Front, während nach dem Wechsel Neise für Kallenhardt auf 3:1 verkürzte (53.). Richter stellte für den A-Ligisten den alten Drei-Tore-Abstand wieder her (70.) und Blecke setzte mit dem Treffer zum 5:1 den Schlusspunkt (88.).
TuS Belecke:
Krajewski; Mertens (60. Naujokat), Berner, Flaake (46. Nürenberg), Richter (42. Asadi), Pfeiffer, Blecke, Adämmer, Griese (65. Beautemps), Söhl, Kuhnke.- TV Kallenhardt: Wegner (46. Hagedorn); Stubbe, Rinkowski, M. Padberg, P. Padberg, Neise, Mekus, Stepen, Cramer, Arens (53. Grawe), Keuper (10. Gerwiner).


SW Suttrop - 1453 Türkiyemspor Bestwig-Ramsbeck 4:3. Eine gute erste Halbzeit legte den Grundstein für den 4:3- Erfolg im ersten Test gegen den B-Kreisligisten aus dem Hochsauerlandkreis. Die Gästeführung glich Lukas Köhler aus, Neuzugang Sebastian Tönnesmann traf zum 2:1, Steffen Köhler erhöhte auf 3:1, bevor Ramsbeck auf 3:2 verkürzte. Den Schlusspunkt aus Suttroper Sicht setzte Steffen Koerdt, der zum 4:2 traf. Ramsbecks Anschlusstreffer in der zweiten Halbzeit war der Schlusspunkt.


SG Oestereiden/Effeln - BV Alme 0:1 (0:1). Eine verschmerzbare Niederlage kassierte Aufsteiger SG Oestereiden/Effeln im Test gegen den Briloner A-Ligisten. Nach nur einer gemeinsamen Trainingseinheit diente das Spiel primär Neu- Trainer Udo Lass, um sich einen Eindruck vom Leistungsvermögen seiner Mannschaft zu machen und erste taktische Umstellungen vorzunehmen. „Wir haben erstmals mit der Viererkette gespielt, das hat schon sehr gut funktioniert. Defensiv standen wir sicher, aber nach vorne müssen wir noch mehr machen“, bilanziert der Störmeder nach der Partie. Konkret bedeutet das: „Die Stürmer vorne haben sich nicht ins Mittelfeld fallen lassen, um sich die Bälle zu holen. Hier müssen wir noch den Feinschliff hinkriegen. Aber da unser Fokus ja auf der Defensivarbeit liegen soll, war das generell schon in Ordnung heute“, betont Lass abschließend.
SG Oestereiden/Effeln: Krämer, Buschkühle, David Levenig, Schmidt, Bernd Levenig, Wilhelm, Luig, Henneböhl, Fischbach, Müller.