WSG Vest als Favorit nach Steinhagen

Daniel Gohrke, Spielertrainer bei den Verbandsliga-Wasserballern der WSG Vest, bleibt auch vor dem Auswärtsspiel am Samstag (16.45 Uhr) bei Schlusslicht SGW Rheda-Steinhagen seiner defensiven Linie treu.

Steinhagen.. "Vier Punkte", sagt der ehemalige Bundesligaspieler und Rekordtorschütze der WSG Vest, "fehlen uns noch zum Klassenerhalt." Einige dürften diese Zierlformuliereung als Tiefstapeln auf höchstem Niveau bezeichnen. Denn der Blick auf die Tabelle ist aus Sicht der Wasserballfreunde aus Oer-Erkenschwick und Recklinghausen äußerst erfreulich.

Nach der Niederlage von Spitzenreiter SC Aqua Köln in Coesfeld (10:11) führt die WSG Vest das Tableau punktgleich mit den Domstädtern an. Und mit Blick aufs Auswärtsspiel im Hallenbad Steinhagen lässt sich Gohrke doch einen forschen Spruch entlocken: "Okay, wir sind wohl Favorit."