Worten sollen Taten folgen

Das ist doch der Gipfel. Zumindest am Tabellenende. Denn kellerduelliger wie ein Aufeinandertreffen des Letzten (FC/JS Hillerheide) und des Vorletzten (Hörder SC) geht es nicht mehr. Beim 1. FC Preußen wurde aus der Ernüchterung nach dem 1:3 gegen Teutonia SuS Waltrop Trotz. Denn nach dem Motto Jetzt erst recht wollen die Hochlarmarker in Brünninghausen punkten.

Recklinghausen.. FC/JS Hillerheide - Hörder SC. Wäre doch bloß erst der 15. Spieltag und nicht schon der 25. Spieltag, mag man sich an der Maybacher Heide sagen. In der Rückrundentabelle belegt der FC/JS einen kerngesunden Mittelfeldplatz fernab jeglicher Abstiegssorgen.

Gerade das Hinspiel beim Hörder SC, so erinnert sich Trainer Adi Przibilka, begründet den aktuellen tabellarischen Stand. Beim 0:6 zeigte der FC/JS "verheerende Auflösungserscheinungen" und übernahm die rote Laterne, die seitdem an der Maybacher Heide leuchtet.

Trotz des guten Laufs der Przibilka-Elf ist auch im direkten Aufeinandertreffen ein Sprung auf Rang 17 noch nicht möglich. "Aber wenn wir dieselbe Leidenschaft, denselben Einsatz zeigen wie zuletzt, dann bin ich zuversichtlich, dass wir einen Sieg einfahren", so Przibilka, dem Joel Spitzer und Oskar Schlegel fehlen werden. Weil die A-Jugend gestern spielte, werden Marius Kruppa und Erdi Dag in den Kader rücken.

FC Brünninghausen II - 1. FC Preußen. "Wir drehen uns im Kreis", merkt Preußen-Coach Holger Zahnhausen an. "Jedes Wochenende philosophiere ich darüber, was besser werden muss. Nur die Ergebnisse bleiben aus."
Verhältnismäßig glücklich ist der Übungsleiter darüber, dass trotz der aktuellen Misere (nur ein Punkt aus den letzten drei Partien) der Abstand zum rettenden Ufer stabil bei fünf Punkten geblieben ist. "Es müssen Taten folgen", nimmt Zahnhausen seine Elf in die Pflicht.

Mit Blick auf die kommenden Partien - Hochlarmark empfängt danach den VfB Annen (13.) und gastiert bei Hillerheide (18.) - spricht Zahnhausen "von richtungsweisenden Partien, die eine ganze Saison retten oder vermasseln können". Verletzungsbedingt fehlen Serkan Umar, Stefan Napierala und Sven Jesih.