Wichtiger Sieg im Abstiegskampf

Dank einer tollen Mannschaftsleistung haben die Handballer der zweiten WHV-Mannschaft (12.) die Partie in der 2. Kreisklasse gegen die PSV Gelsenkirchen (9.) mit 27:20 (16:12) gewonnen.

Waltrop.. Die Spieler gingen hoch motiviert in dieses vorgezogene "Vier-Punktespiel". Wobei der Gast allerdings selbstbewusst im SpoNo auflief. Das Selbstbewusstsein war allemal nachvollziehen, hatte die PSV zuletzt schließlich nur zwei der letzten neun Partien verloren. Im Hinspiel hatten sich die beiden Teams 19:19 Unentschieden getrennt.
Das Spiel startete ausgeglichen, kein Team konnte sich deutlich absetzen. In der 16. Minute glich Jens Benthaus zum 7:7 aus. Von da an erkämpfte sich die Abwehr häufig den Ball und zog auf 10:7 davon.
Immer wieder konnten die WHV-Spieler einfache Tore - entweder per Gegenstoß oder aus der schnellen Mitte heraus - erzielen. Mit 16:12 ging es dann in die Pause.
Scheinbar nutzten die Gastgeber die Pause besser als der Gast aus Gelsenkirchen . Vom Anpfiff an forcierten die Waltroper das Tempo und zogen Tor um Tor davon. Der Mittelblock mit Gasper und Peters blockte alles, was nur in die Nähe des Tores kam und Jens Benthaus leitete das Spiel hervorragend. Über 17:12 zogen die Waltroper bis auf 22:14 davon (47.). Der Gast war geschlagen. "Toll wie die Jungs heute gearbeitet haben und sich an die vorgegebene Marschroute gehalten haben", so Coach Björn Peters.

WHV-Herren 2: Mertens - Prinz 2, Knössl 2, Steuber 4, Benthaus 3, Jarsinski, Weichselbaum 3, Tögemann 5/2, Breddemann, Peters 3, Gasper 4/2, Diekmann 1