WHV II peilt den WIederaufstieg an

Die Bedingungen sind nicht optimal. Aber immerhin ist nun eine Waltroper Sporthalle wieder geöffnet. Die Turnhalle II des Theoder-Heuss-Gymnasiums muss sich der Waltroper HV mit sämtlichen Vereinen teilen. Die Hallenzeiten sind äußerst begrenzt. Die 2. Mannschaft ist aber froh, dass das Training wieder losgeht. Die Mannschaft von Björn Peters hat sich nämlich den direkten Wiederaufstieg vorgenommen.

Waltrop.. In der vergangenen Saison ist die WHV-Reserve in die 3. Kreisklasse abgestiegen. Dort wollen sich die Waltroper aber nicht allzu lange aufhalten. "Den Wiederaufstieg haben wir fest anvisiert", lässt Trainer Björn Peters verlauten.

Der Übungsleiter startet mit einem Kader von 35 Spielern in die Saison. In der Sommerpause hatte die Mannschaft keine Abgänge zu verzeichnen. Dafür rückten sieben Nachwuchs-Akteure hoch. Zudem verstärkte sich die Truppe noch mit zwei externen Spielern.

Das sportliche Ziel geht die Truppe vollkommen locker an. "Bei uns gehen private Sachen vor. Wenn einer eine Dauerkarte bei Borussia Dortmund hat und deswegen nicht immer spielen kann, ist das kein Problem", erklärt Peters. Es sollen nur die spielen, die Lust und auch Zeit haben. Bei 35 Leuten sind personelle Engpässe dabei so gut wie ausgeschlossen. Man habe sogar zwischenzeitlich überlegt, noch eine 3. Mannschaft zu gründen. Den Gedanken haben die Verantwortlichen aber wieder fallen gelassen.

Auch wenn die Mannschaft die Saison nach außen hin entspannt angeht, sportlicher Ehrgeiz steckt trotzdem in ihr. Das wird auch an der Trainingsbeteiligung deutlich. Bis zum Saisonstart dauert es nun nicht mehr so lange. Das erste Meisterschaftsspiel bestreitet die Waltroper Zweitvertretung am 7. September zu Hause gegen den TB Beckhausen II. Viel Zeit, sich ausgiebig auf die Saison vorzubereiten, hat der WHV II also nicht mehr. "Ich setze voraus, dass die Jungs im konditionellen Bereich selbst etwas gemacht haben und machen. Wir konzentrieren uns jetzt in den kommen Einheiten auf Mannschaftsgefüge, Zusammenspiel, Taktik und Spielzüge."

Damit die Mannschaft schnellstmöglich zusammenfindet, hat Trainer Peters noch einige Testspiele organisiert. Zudem absolviert die Truppe am 23. August noch ein Trainingslager in der Sporthalle der Gesamtschule Egelmeer.